Die Polizei fahndet nach dem Täter

Gestohlene EC-Karte eingesetzt

Baunatal. Mit einer gestohlenen EC-Karte hat ein Unbekannter im April diesen Jahres von einem Baunataler Bankautomaten Geld abgehoben.

Kreispolizeibehörde Olpe fahndet aktuell mit Fotos aus einer Überwachungskamera einer Bankfiliale

Wie die Kasseler Polizei mitteilt, wurde die Karte am 26. April in Kirchhundem (Nord-Rhein-Westphalen) gestohlen. Der Unbekannte hatte damals eine Geldbörse samt Bargeld, verschiedenen Papieren und zwei EC-Karten aus der Wohnung einer 53-jährigen Frau in Kirchhundem-Welschen Ennest entwendet. 

Die gestohlenen Bankkarten setzte der Täter kurz nach dem Diebstahl am 27. April 2016 an einem Bankautomaten in Lennestadt und einen Tag später an einem Bankautomat im hessischen Baunatal ein. Dabei erleichterte er die Konten der 53-Jährigen insgesamt um 1800 Euro.

Die Polizei fahndet aktuell mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach dem Täter. Im April trug er einen kurzen Vollbart und eine Brille trug. Zudem ist der leicht untersetzte Tatverdächtige auf dem Foto mit Baseballkappe und einem Pullover mit V-Ausschnitt zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.