Männerballett-Turnier: Graziöse Muskelprotze wirbeln über Tanzboden

Ein Traum in Pink: die Tänzer von der 1. Große KG Lohfelden schafften nicht nur den dritten Platz im Turnier, sondern wurden auch für die schönsten Kostüme ausgezeichnet. Der Lohfeldener Karnevalsclub nimmt seit 19 Jahren am Großenritter Turnier teil.

Baunatal. Egal ob als Prinzessin in engen Kleidern, gefährlicher Pirat oder verliebter Junge - beim Männerballett-Turnier präsentierten sich graziöse Muskelprotze in knappen Kostümen.

In der ausverkauften Großenritter Kulturhalle stellten sich 11 Mannschaften sieben Juroren. Während des über vierstündigen Programms kämpften die Tänzer um den Peter Piontek- und den Nordhessen-Meister-Wanderpokal.

In reizvollen Kleidern mit viel Bein und Dekolleté zeigte sich das Männerballett der Großenritter Carnevals Gemeinschaft (GCG) mit ihrem Auftritt „One Day in your life“. Die Gastgeber starten außerhalb der Konkurrenz. Der CCE Empfershausen beeindruckte das Publikum als „Verliebte Jungs“. „Die Pääreschwänze“ von der KG Kassel fegten als „Männer wie Götter“ und die Breitenbachhüpfer der KG Röhrenfurth mit „The best of Eurovision Song Contest“ über die Bühne. Der Carnevals Club Besse und die Knallfrösche der KTG Kaufungen feuerten die Stimmung im Publikum mit ihrem Wild-Wild-West-Auftritt als Cowboys an, während die Männer des RCV Rothwesten als „Freibeuter auf große Fahrt“ die Zuschauer begeisterten.

Mit „Bauer sucht Frau“ ging der Karneval Klub Helau aus Erfurt, der bereits seit zehn Jahren am Nationalen Männerballett-Turnier in der Großenritter Kulturhalle teilnimmt, an den Start. Die Männer des Grebensteiner Carnevals Club zeigten sich sportlich und kämpferisch als Boxer.

19. Männerballett-Turnier in Großenritte

Am Ende konnte KG TSC Herkules Kassel mit dem beeindruckenden Tanz „1001 Nacht“ nicht nur das Publikum von den Sitzen reißen, sondern auch beide begehrte Pokale für sich gewinnen. Den zweiten Platz erreichte der CC Besse mit dem Showtanz „Wild Wild West“. Den dritten Platz holten sich die Tänzer der 1. Große KG Lohfelden mit ihrer Darbietung „Traummann gesucht“, die auch einen Pokal für die schönsten Kostüme bekamen. Alle Teilnehmer erhielten Erinnerungspokale.

Für ein abwechslungsreiches Programm in der Pause sorgten die Stadt-Garde mit ihrem Schautanz „Ist das Kunst oder kann das weg?“, Babsi und die Schlagerboys und eine Tombola mit über 60 Preisen und einem Farbfernseher als Hauptgewinn.

von Johanna Uminski 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.