Montag halber Preis im Aquapark

Heinrich-Nordhoff-Straße drei Wochen Einbahnstraße – Montag keine Fernwärme

+
Der Asphalt soll in den nächsten Wochen auf die Fahrbahn kommen: DIe Heinrich-Nordhoff-Straße mit Blick Richtung Ulmenstaße. Links fahren die Autos auf der alten Fahrbahn, rechts sieht man bereits den Parstreifen und den dahinterliegenden Rad- und Fußgängerweg. 

Baunatal. In den kommenden drei Wochen wird eine Seite der Heinrich-Nordhoff-Straße in Altenbauna zur Einbahnstraße. Außerdem wird in Altenbauna die Fernwärme am Montag, 24. Juli, den gesamten Tag abgestellt.

Es wird sich in und auf der Heinrich-Nordhoff-Straße in Altenbauna einiges tun: Die gesamte Straßenseite, die Richtung VW-Werk zeigt, wird asphaltiert. „Wir werden die Fahrbahn an den Kreisel anbinden“, erzählt Ingenieur Klaus Döhne vom IWV Baunatal. Gemeint ist der Kreisel vor dem Hotel Scirocco. Dafür wird die Heinrich-Nordhoff-Straße zwischen dem Kreisel und der Ulmenstraße zur Einbahnstraße. Außerdem wird in Altenbauna die Fernwärme am Montag, 24. Juli, den gesamten Tag abgestellt.

Einbahnstraßen-Regelung

„In den kommenden drei Wochen können wir nicht beide Fahrspuren an der Baustelle vorbeiführen“, erklärt Horst Brixel vom Fachbereich Bau und Umwelt der Stadt Baunatal. Deshalb wird ab Montag, 24. Juli, die Heinrich-Nordhoff-Straße für zwei Wochen nur von der Ulmenstraße Richtung Kreisel befahrbar sein. „Erst einmal werden Vor- und Pflasterarbeiten gemacht. Ab Montag, 31. Juli, wird asphaltiert“, so Döhne.

Ab Montag, 7. August, wird die Heinrich-Nordhoff-Straße für eine Woche in die andere Richtung zur Einbahnstraße, also vom Kreisel aus Richtung Ulmenstraße. „Dann dürfen nur Autos die Straße befahren“, berichtet Brixel. Lastwagen und Busse werden umgeleitet. Auch für Autos gibt es während der Einbahnstraßen-Regelung eine Umleitung über die Friedrich-Ebert-Allee, Langenbergstraße und Altenritter Straße (siehe Grafik).

Nur wenn eine Straßenseite gesperrt wird, könne die Sicherheit der Arbeiter gewährleistet sein, so Brixel. Ab Montag, 14. August, soll die Heinrich-Nordhoff-Straße wieder in beide Richtungen befahrbar sein – dann auf dem neu asphaltierten Teil.

Abstellen der Fernwärme

Im Zuge der Bauarbeiten werden rund 1000 Haushalte und eine Reihe öffentlicher Gebäude in Altenbauna an die Fernwärme angeschlossen. Die Altenbaunaer Haushalte, die bereits Fernwärme beziehen, werden am Montag, 24. Juli, nicht versorgt. Das berichtet Jürgen Grimm, Betriebsleiter der Baunataler Stadtwerke. Bereits Sonntagabend gegen 22 Uhr werde damit begonnen, das Wasser aus den Rohren abzulassen, damit die Arbeiter ab Montagmorgen die Leitungen verschweißen können.

Am Montagabend sollen die Rohre wieder mit Wasser befüllt werden, sodass laut Grimm in der Nacht zu Dienstag wieder alle Haushalte versorgt sind. Die in der Altenritter Straße liegende Fernwärmeleitung wird in der Heinrich-Nordhoff-Straße Richtung Innenstadt verlängert. Die Fernwärme muss deshalb abgestellt werden, damit die neuen Rohre mit den alten verbunden werden können. Normalerweise gibt es eine Ersatzleitung an der Birkenallee, doch die ist laut Grimm derzeit ebenfalls lahmgelegt.

Auch der Aquapark wird unter anderem mit Fernwärme versorgt. Weil am kommenden Montag, 24. Juli, die Duschen kalt bleiben werden, zahlen Besucher an diesem Tag nur die Hälfte des Preises für eine Tageskarte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.