SPD Hessen Nord: Schaub kandidiert wieder für Vorsitz

Baunatal. Bleibt der Baunataler Bürgermeister Manfred Schaub an der Spitze der nordhessischen SPD? Diese Frage wird beim Parteitag der Genossen am kommenden Samstag, 30. Mai, in der Baunataler Stadthalle beantwortet.

250 Delegierte aus acht Unterbezirken wählen einen neuen Bezirksvorstand. Beginn der Veranstaltung ist um 9.30 Uhr.

Dass Schaub weiterhin die Fäden der Genossen in der Region zieht, daran besteht kaum Zweifel. Laut Pressemitteilung der SPD tritt der Altenbaunaer erneut bei der Wahl für den Chefposten an. Auch die Stellvertreter Thomas Spies und Martina Werner sowie Schatzmeister Edgar Franke gehen wieder ins Rennen.

Der Parteitag steht unter dem Motto „SPD - Die kommunale Partei in Nordhessen“. Der Bezirk Hessen-Nord repräsentiert rund 20 000 Mitglieder aus 600 Ortsvereinen. Im Vorfeld der Kommunalwahl 2016 liege der Schwerpunkt des Parteitages auf der Kommunalpolitik mit einem besonderen Akzent auf dem ländlichen Raum und der Finanzsituation der Städte und Gemeinden, heißt es.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.