12 Menschen mit Behinderung beschäftigt

Integration: VW-Werk in Baunatal für Ausbildung ausgezeichnet

+

Baunatal. Das VW-Werk Kassel in Baunatal wurde am Mittwoch vom hessischen Sozialministerium für die Beschäftigung und Integration schwerbehinderter Menschen ausgezeichnet.

Besonders im Blick waren in diesem Jahr die Auszubildenden bei VW. In der Akademie werden laut Ausbildungsleiter Hermann Hartig aktuell zwölf junge Frauen und Männer mit Behinderung beschäftigt.

Torben Eckhardt (21) aus Alheim-Oberellenbach ist einer von ihnen. Er erlernt den Beruf Elektroniker für Automatisierungstechnik. VW stellt dem kleinwüchsigen Azubi unter anderem eine besondere Werkbank sowie ein kleines Elektrofahrzeug für den Weg durch die Hallen zur Verfügung.

Eckhardt ist im dritten Lehrjahr. Er hat sich bereits für eine vorgezogene Prüfung empfohlen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.