Am Glockenturm hinunter

25 Meter in die Tiefe: Kirche bedankte sich mit Abseilaktion

Baunatal. Mutig steht Atilla-Kubilay Yildiz vor dem Abgrund und schaut 25 Meter in die Tiefe. Im engen Glockenturm der Kirchengemeinde Baunatal-Mitte stehen die Teilnehmer der Abseil-Aktion in einer Reihe.

Sie warten auf ihren Abstieg, während der Wind um die Betonecken des Kirchturmes pfeift.

Der 24-jährige Elektrotechnik-Student ist Mitglied im Vorstand des gemeinnützigen Vereins Respekt aus Kassel und schafft seinen Abstieg mit Bravour – genauso wie die Jugendlichen des Vereins. Teilgenommen haben auch Mitarbeiter der Druckerei Boxan aus Kassel und die Grafikdesignerin Jutta Blåfield. Mit der Abseil-Aktion bedankt sich die Evangelische Kirche Baunatal-Mitte für die Unterstützung durch die Firmen und Gemeinnützigen bei verschiedenen Projekten. Kennengelernt haben sich die Interessengruppen beim Kasseler Marktplatz im November 2014, einem Speed-Dating zwischen Unternehmen und gemeinnützigen Vereinen. Entstanden sind dabei viele tolle Engagementvereinbarungen wie der erste Gemeindebrief von Baunatal-Mitte und ein Plakat, die von der Grafikdesignerin Jutta Blåfield und dem Team der Druckerei Boxan realisiert wurden. Der gemeinnützige Verein Respekt hat den Konfirmanden ein Antimobbing-Training gegeben. Als Revanche für dieses Engagement lud die Kirchengemeinde Baunatal-Mitte die Firmen und den gemeinnützigen Verein zur Abseil-Aktion in 25 Meter Tiefe.

Während einige der Teilnehmer sichtlich erleichtert waren, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben, waren andere besonders mutig und wagten den Abstieg vom Kirchturm gleich mehrmals. Für Atilla-Kubilay Yildiz war die Abseilaktion ein besonderes Erlebnis. „Ich fühle mich, als hätte ich was erreicht.“ Für Boris Boxan, Firmeninhaber der Druckerei Boxan aus Kassel, kostete der erste Schritt aus dem Kirchturmfenster etwas Überwindung. „Als meine Mutter vor mir hier raus ist, und die ist schon über 70, da habe ich mir gedacht, da kann ich mir keine Blöße geben“, schmunzelt der 48-Jährige.

Abseilaktion von Kirchturm in Baunatal

„Beim Kasseler Marktplatz geht es nicht um Geld, Geld ist tabu“, sagt Anneke Gittermann, Leiterin der Fachstelle Engagementförderung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Unternehmen und gemeinnützige Organisationen verhandeln während des 90-minütigen Speed-Datings über gute Taten. Die Kirchengemeinde Baunatal-Mitte konnte nicht nur die drei Projekte umsetzen. Mit den Angeboten Abseilen vom Kirchturm, Pilgerbegleitung und Erste-Hilfe-Kurs ging die Kirchengemeinde mit ins Rennen „Für uns hat der Kasseler Marktplatz eine Menge gebracht“, fasst Pfarrer Günter Törner den Erfolg beim Speed-Dating mit den Unternehmen zusammen. Am Ende ging die Kirchengemeinde Baunatal-Mitte mit 12 Vereinbarungen nach Hause. (piu)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.