Kommentar zu den Arbeiten an der A 49: Gefährliche Baustelle

+

Seit Mitte Juli gibt es die Baustelle auf der A 49 am Westkreuz Kassel. In viereinhalb Monaten haben es Planer und Baufirmen geschafft, eine Betongleitwand ab- und einige hundert Meter Leitplanken aufzubauen. Ein Kommentar von HNA-Redakteur Sven Kühling.

Dass Firmen nicht immer genau auf den Punkt arbeiten können, ist verständlich. Sie müssen oft mehrere Bauvorhaben gleichzeitig bedienen, manchmal funkt einfach schlechtes Wetter dazwischen. Doch bei diesem Projekt wurde die Geduld der Autofahrer überstrapaziert. Wochenlang passierte auf dem Abschnitt so gut wie nichts.

Artikel zum Thema

Baustellen auf der A49: Leitplanken für 500.000 Euro

Die engen Fahrspuren sowie verkürzte Auf- und Abfahrten sorgten für ein erhebliches Sicherheitsrisiko auf dem stark befahrenen Teilstück zwischen Kassel und Baunatal. Wie gefährlich solche Auffahrten sind, hat man jüngst an der A 7 bei Kassel-Ost gesehen. Da gab es in kürzester Zeit zahlreiche Unfälle. Die Behörden sperrten die Rampe daraufhin.

Und noch etwas fällt auf: 500 000 Euro Kosten für diesen Abschnitt und einen weiteren bei Baunatal-Süd – das ist sehr viel Geld. Da hätte es sicher eine günstigere Lösung für den Steuerzahler gegeben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.