Landesstraße unter Brücken der A 49 bei Baunatal gesperrt

Baunatal. Im Zuge der Vorbereitungen für die Erneuerung zweier Brücken der A 49 wird die Landesstraße von Rengershausen in Richtung Haupttor des VW-Werks am Wochenende gesperrt.

Die Sperrung erfolgt in der Zeit von Freitag, 5. Juni, 17 Uhr, bis zum Sonntag, 7. Juni, 22 Uhr. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Die beiden Autobahnbrücken zur Unterführung der Landesstraße und des Fasanenweges im Bereich der Anschlussstelle Baunatal-Nord sollen abgerissen und durch Neubauten ersetzt werden. Baubeginn ist voraussichtlich im Frühjahr 2016.

Zunächst sollen die Fahrbahnen in Richtung Fritzlar abgerissen werden. Der Verkehr rollt während des Neubaus dieser Seite eingeschränkt über die verbleibenden Autobahnhälften (derzeit Fahrtrichtung Kassel).

Um den kompletten Verkehr in beide Richtungen über eine Seite leiten zu können, muss diese zuvor mit einer Notunterstützung abgesichert werden. Das Stützkorsett, an dem derzeit gebaut wird, soll 700 000 Euro kosten. Die neuen Bauwerke sollen schließlich so ausgelegt sein, dass ein späterer Ausbau der A 49 an dieser Stelle problemlos möglich ist.

Über den Zeitrahmen sowie die Kosten für den Neubau der Brücken konnte Horst Sinemus, Sprecher der planenden Landesbehörde Hessen Mobil, noch keine Angaben machen. Die Verhandlungen dazu liefen noch.

Noch in diesem Jahr solle mit Vorarbeiten für die Verkehrsführung begonnen werden, wodurch es auch zu Behinderungen für die Verkehrsteilnehmer kommen kann.

„Es werden Mittelstreifenüberfahrten hergestellt, Auffahrts- und Abfahrtsrampen sowie temporäre Beschleunigungsspuren gebaut und befestigt“, sagte Sinemus.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.