Marathongruppe des KSV Baunatal: Lauf in die Partnerstadt

+
Das Organisationsteam vom KSV: Thomas Hensmanns (von links), Christa Ziehmer, Udo Cramer, Petra Erben und Heiko Rammenstein planen den Mammutlauf von Baunatal nach Sangerhausen.

Baunatal. Seit 25 gibt es die Verbindung zwischen Baunatal und Sangerhausen in Sachsen-Anhalt. 171 Kilometer trennen die beiden Städte, und wenn man Freunde in der Partnerstadt besuchen möchte, würde man wohl am ehesten mit dem Auto reisen.

Die Marathonläufer des KSV Baunatal haben da einen ganz anderen Plan: Sie wollen die gesamte Strecke zu Fuß zurücklegen.

„Von Fahrradtouren in Partnerstädte hört man immer wieder, das hat uns auf die Idee mit dem Lauf gebracht“, sagt Organisator Thomas Hensmanns. Das Projekt sei sowohl sportlich als auch organisatorisch eine Herausforderung. Immerhin gilt es, insgesamt 1600 Höhenmeter zu überwinden. „Aber wir sind uns sicher, dass es auch ein Riesenspaß wird.“ Seit März laufen die konkreten Vorbereitungen: Eine läuferfreundliche Strecke musste ausgearbeitet und einzelne Etappen - insgesamt 17 - festgelegt werden.

Inzwischen steht der Zeitplan fest. Am Freitag, 26. Juni, werden sich 17 Sportler des KSV Baunatal auf den Weg nach Sangerhausen machen. Der älteste Teilnehmer ist 74, die jüngste gerade einmal zwei Jahre alt. Unterwegs stoßen weitere Läufer hinzu, am Ende werden sich 28 Vereinsmitglieder beteiligen. Abwechselnd wollen sie Teilstrecken zurücklegen, einige werden die Gruppe auch mit Fahrrädern begleiten. „Natürlich sind 171 Kilometer an einem Tag nicht zu schaffen“, weiß Thomas Hensmanns. Deshalb sei eine Übernachtung auf halber Strecke geplant, bevor es am Samstag weiter in Richtung Partnerstadt geht.

Ins Ziel werden die Baunataler Läufer von Sportlern aus Sangerhausen begleitet. Denn die letzte Etappe soll eine gemeinsame sein - und ein Zeichen der Verbundenheit. Die Sangerhäuser Sportler waren schon mehrfach in Baunatal zu Gast, und Anfang des Jahres starteten die KSV-Mitglieder bei einem Lauf in der Partnerstadt. „Das war ein schönes Erlebnis, und wir planen weitere gemeinsame Aktionen“, sagt Thomas Hensmanns.

Termin: Die Marathonläufer vom KSV Baunatal starten ihre Tour am Freitag, 26. Juni, 10 Uhr, am Baunataler Europaplatz. Dort werden sie offiziell verabschiedet.

Von Pamela De Filippo

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.