Lenkräder und Navi gestohlen

Mehrere BMWs in Baunatal aufgebrochen

Baunatal. Zu mehreren Autoaufbrüchen ist es in den vergangenen Tagen in Baunatal gekommen. Erbeutet wurden dabei Lenkräder und ein Navigationsgerät.

Nach einem der Täter fahndet die Polizei mit einer Beschreibung, die sich aus einer Videoaufnahme ergeben hat: Er soll 25 bis 30 Jahre alt und etwa 1,80 Meter groß und schlank gewesen sein, trug einen hellen Anorak, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte. Wer diesen Mann erkennt oder Hinweise zu den Taten hat, der kann sich bei der Polizei unter Tel. 0561 / 9100 melden.

Profis am Werk?

Torsten Werner

Die Tat in der Schweriner Straße, bei der der Tatverdächtige von der Videokamera erfasst wurde, ereignete sich am frühen Dienstagmorgen gegen 2.30 Uhr. Laut Polizeimitteilung soll der Täter zu dieser Zeit den auf einem privaten Grundstück des Autobesitzers abgestellten 4er-BMW aufgebrochen haben. Es müsse sich dabei um einen Profi gehandelt haben, denn am Wagen fanden sich keine Einbruchsspuren. Die Polizei vermutet, dass das Auto mit einem Werkzeug aufgebrochen wurde. Entwendet wurde das Lenkrad samt Airbag.

Offenbar mit derselben Arbeitsweise und um eine ähnliche Uhrzeit öffnete vermutlich derselbe Täter oder ein Mittäter einen 1er-BMW, der unter einem Carport in der Glücksburger Straße geparkt war. Auch hier wurde das Lenkrad samt Airbag „fachmännisch ausgebaut“, teilt Pressesprecher Torsten Werner mit.

Nach Angaben der Autobesitzer war das Fahrzeug am Montag gegen 17.45 Uhr abgestellt worden. Der Einbruch wurde am Dienstag gegen 10 Uhr festgestellt.

Bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag wurden in den Baunataler Straßen Beethovenstraße und Philipp-Reis-Straße zwei Autos aufgebrochen. Auch hier drangen die Täter in die BMWs ein, ohne einen Aufbruchschaden zu hinterlassen. In der Beethovenstraße entwendeten sie das Lenkrad samt Airbag aus einem BMW-2er-Coupé, in der Philipp-Reis-Straße das fest eingebaute Navigationssystem aus einem 3er BMW.

Die Tatzeiten sind in beiden Fällen nicht genau eingrenzbar. Die Wagen waren zwischen Sonntagabend und Montagmorgen am jeweiligen Tatort abgestellt worden. 

Rubriklistenbild: © Foto: dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.