Mit Spaß zum Kassel Marathon: Stützpunkt in Baunatal hilft Anfängern und Fortgeschrittenen

+
Sie wollen Menschen fürs Laufen begeistern: Marathon Organisator Winfried Aufenanger (von links) sowie Heiko Rammenstein, Ulf Engelhardt, Monika Giese und Michael Jünemann vom Marathon-Stützpunkt Baunatal.  

Baunatal. „Wir wollen alle ansprechen, die Freude am Laufen haben.“ Mit diesem Satz bringt es Michael Jünemann auf den Punkt. Spaß an Bewegung steht beim Marathon-Stützpunkt Baunatal im Vordergrund.

Jünemann und seine Helfer – allesamt vom KSV Baunatal – wollen in den kommenden Wochen wieder Hobby-Läufern mit Rat und Tat zur Seite stehen. Gut vorbereitet sollen sie dann beim Kassel-Marathon vom 14. bis 16. September an den Start gehen.

Drei Strecken nehmen die Trainer der Marathon-Abteilung des KSV Baunatal mit den Teilnehmern des Stützpunktes ins Visier: Teilnahme an der Staffel (etwa zehn Kilometer), am Halb-Marathon (21,1 Kilometer) oder am Marathon (42,2 Kilometer). Je nach Leistungsstand können die Läufer wählen. „Jeder bekommt einen individuellen Trainingsplan“, erläutert der Stützpunkt-Leiter.

„Es ist positiv, wenn man jemanden hat, der einem hilft, auch wenn es mal nicht so läuft“, berichtet Ulf Engelhardt aus eigener Erfahrung. 2014 habe er sich mit Förderung des Stützpunktes in Baunatal auf den Halbmarathon vorbereitet. „Ich habe als 57-Jähriger bei null angefangen.“ Ein Jahr später sei er bereits den gesamten Marathon gelaufen. „Nach nur zweieinhalb Jahren war ich marathonfähig“, sagt Reinhardt, der heute selbst zum Stützpunkt-Team gehört.

Marathon-Organisator Winfried Aufenanger lobt die Arbeit der Baunataler. „Das ist einer der Vorzeige-Stützpunkte“, sagt er. „Da fühlt sich der Einzelne sofort betreut.“ Und Michael Jünemann ergänzt: „Wir wollen den Leuten die Hemmschwelle nehmen.“ Sechs Trainer stehen insgesamt für die Trainingsarbeit mit Neulingen und Fortgeschrittenen bereit.

Die Teilnahme an der Vorbereitung auf den Kassel-Marathon ist laut Aufenanger kostenfrei. „Auch eine Vereinszugehörigkeit ist nicht Bedingung.“

Der Stützpunkt lädt zu einer Auftaktveranstaltung für Montag, 14. Mai, ab 18 Uhr im VIP-Raum des Baunataler Parkstadions ein. Unter anderem ist ein kleiner Vortrag zum Kassel-Marathon geplant. An diesem Termin werden laut Aufenanger außerdem fünf kostenlose Starts für den Marathon verlost. Ein späterer Einstig in die Trainingsarbeit ist immer möglich.

Regelmäßiges Training bietet das Stützpunkt-Team zu folgenden Zeiten an: dienstags, 17.30 Uhr, Parkstadion; mittwochs, 18 Uhr, Parkstadion; sonntags, 9 Uhr, KSV Sportwelt.

Weitere Infos: www.ksv-baunatal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.