Feuer in Mehrfamilienhaus in Baunatal

Nachbarn retten 87-Jährige aus brennender Wohnung

+
Vor dem Haus: Mitglieder der Baunataler Feuerwehr löschen noch einzelne Möbelstücke aus der Wohnung der Seniorin an der Theodor-Heuss-Allee.

Baunatal. Rettung in letzter Minute: Zwei Bewohner eines Hauses an der Theodor-Heuss-Allee in Baunatal brachten während eines Brandes am Sonntagabend eine 87-Jährige in Sicherheit.

 Nach Angaben von Polizeisprecher Matthias Mänz waren die Männer, 55 und 59 Jahre alt, durch einen Rauchmelder auf das Feuer in der Wohnung der 87-Jährigen aufmerksam geworden. Die Seniorin und der 55-jährige Nachbar wurden anschließend mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Entstanden ist das Feuer nach Angaben des Polizeisprechers gegen 19.30 Uhr vermutlich durch eine auf einen Teppich gefallene Kerze. Aufgrund der Rauchentwicklung löste der Rauchmelder in der Wohnung im ersten Obergeschoss aus. Die beiden Nachbarn wurden auf den Alarm aufmerksam. Sie eilten der Seniorin zur Hilfe und retteten sie aus der Wohnung.

Der 55-Jährige begann daraufhin die Flammen mit einem Feuerlöscher zu löschen. Er konnte so ein weiteres Ausbreiten des Brandes bis zum Eintreffen der Feuerwehr verhindern. Er atmete allerdings dabei giftige Rauchgase ein.

Die Wohnung der 87-Jährigen wurde durch das Feuer stark verrußt und beschädigt. Die Schadenhöhe liegt laut Polizei im fünfstelligen Bereich.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.