Neue Unfall-Warntafel soll Baunataler Feuerwehr im Einsatz schützen

+
Geschenk für die Wehr: Die Baunataler Kameraden begrüßten im Dezember den neuen Wagen.

Baunatal. Viel im Einsatz ist in der Baunataler Wehr der sogenannte Verkehrssicherungsanhänger – kurz eine Unfall-Warntafel, die die anderen Verkehrsteilnehmer vor Gefahrenstellen im Straßenverkehr warnt.

Die Wehr freut sich jetzt über einen Neuen. Nötig wurde die mobile Warntafel 1992, als die Einsatzwagen auf der A 49 von einem Pkw-Fahrer übersehen wurde und in den Mannschaftstransporter der Feuerwehr fuhr. Durch den Aufprall wurden einige Feuerwehrkameraden, die in dem Fahrzeug saßen, verletzt.

Einsatzstelle absichern

Neue Unfall-Warntafel schützt die Baunataler Feuerwehr im Einsatz: Am Neujahrstag wurde der neue Anhänger von der Baunataler Wehr zum ersten Mal eingesetzt. 

Aufgrund des Ereignisses machte sich die Baunataler Wehr Gedanken, wie man Einsatzstellen auf der Autobahn besser gegen den fließenden Verkehr absichern könne. Von den ersten Ideen bis zur Beschaffung eines gebrauchten, 1990 gebauten Anhängers, vergingen drei Jahre. Lange Jahre diente er den Baunataler Kameraden auf der Autobahn an Einsatzstellen als zusätzliche Sicherheit. Ein Ersatz wurde nötig, nachdem der alte Anhänger aufgrund eines irreparablen Defekts in 2016 außer Dienst genommen wurde.

Am 20. Dezember wurde der neue Wagen von Wehrführer Stefan Rohde in den Dienst gestellt. Stationiert ist er, wie sein Vorgänger, bei der Stadtteilwehr in Kirchbauna. Der erste Einsatz ließ auch nicht lange auf sich warten: Am Neujahrstag war ein Fahrzeug auf der A 49 in Brand geraten und hatte die Einsatzkräfte gut gesichert.

Kompakteres Modell

Der alte Anhänger, welcher zuvor bei einer Straßenverkehrsbehörde im Dienst war, war zu groß, weshalb er von mehreren Personen bedient werden musste. Zudem war die Entnahme des Verkehrssicherungsmaterials umständlich und auch wiederum gefährlich, da die Kameraden zu lange dem fließenden Verkehr ausgesetzt waren.

Die neue, wesentlich kompaktere Warntafel ist laut Rohde mehr auf die Belange der Feuerwehr konzipiert. Hergestellt wurde sie von der Firma Horizont aus Korbach. Die auf speziellen Sackkarren gelagerten Verkehrssicherungsmaterialien (Pilonen und Blitzer) können jetzt über Rampen schnell und von wenigen Einsatzkräften entnommen werden. Der Wagen wurde von der Firma Horizont speziell mit den Ideen der Feuerwehr Baunatal entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.