Neuer Putz für Haus am Baunataler Markt

Wieder eine Baustelle: Das vor eineinhalb Jahren erst eingeweihte Haus der Begegnung ist eingerüstet worden. Die Putzarbeiten haben gerade an der dem Markplatz zugewandten Seite haben begonnen. Foto: Dilling

Baunatal. Vor 18 Monaten wurde das von der Stadt Baunatal mit Millionenaufwand sanierte Gebäude am Markt 5 als Haus der Begegnung eingeweiht. Nun hüllt es wieder ein Baugerüst ein.

Grund: Bis Ende September soll das Haus an der dem Marktplatz zugewandten Seite neu verputzt werden, weil die seinerzeit beauftragte Putzfirma den mineralischen Belag nach Ansicht der Stadt teilweise zu dünn aufgetragen hat. Auch die hässlichen Bitumenflecken, mit denen unbekannte Täter im vergangenen Herbst die Hauswände verschmutzt haben, sollen beseitigt werden.

An den übrigen Außenwänden habe man inzwischen weitere Schäden festgestellt, teilte Erste Stadträtin Silke Engler (SPD) mit. Ein von der Stadt beauftragter Sachverständiger habe herausgefunden, dass die Wärmedämmplatten an der Fassade unzureichend verdübelt worden seien, sagte Engeler weiter. In welchem Ausmaß hier nachgebessert werden müsse, stehe noch nicht fest. Bis zum Winter wolle man das mithilfe einer Wärmebildkamera prüfen.

Den Putz habe die Stadt beanstandet, weil das Muster der darunterliegenden Wärmedämmplatten wie ein Gitter hindurchscheine, sagte Engler. Man habe der Putzfirma aus rechtlichen Gründen eine Nachfrist zur Behebung dieses - aus Sicht der Stadt vorliegenden - Mangels setzen müssen. Diese Frist sei in dieser Woche abgelaufen, so dass nun andere Handwerker die Arbeit erledigen können. Der Betrieb im Haus der Begegnung laufe während der Reparaturarbeiten weiter.

Die Reparaturarbeiten werden voraussichtlich einige 10.0000 Euro kosten. „Wir wollen uns das Geld wieder holen“, sagte Engler. Sie rechne damit, dass es zum Rechtsstreit komme. Die Stadt habe bereits einen Anwalt eingeschaltet.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.