Hildmann überrascht beim Rohloff-Cup

Enrico Oglialoro

Baunatal. André Hildmann düpiert die Favoriten.

Nicht die Führenden im Gesamtklassement der Rohloff-Cup-Rennserie am vorletzten Renntag der Elitefahrer spielten eine Rolle, sondern vier Fahrer aus den hinteren Rängen nebst einem Jedermannfahrer hatten sich frühzeitig von den übrigen Konkurrenten abgesetzt und bestimmten das Renngeschehen des 35-Runden-Kriteriums in Hertingshausen. Hildmann vom Tuspo Weende konnte dabei mit seinem ersten Laufsieg voll überzeugen.

Die Fünfergruppen bestehend aus den beiden C-Klasse-Fahrern Hildmann und Feger (Melsunger TG), den beiden Baunatalern, B-Fahrer Hans Hutschenreuter und der Führende der Senioren-2-Wertung Thomas Quast, sowie dem Melsunger Jedermann Stefan Arndt teilten sich nach der ersten Wertung in die Punktevergabe alle weiteren Wertungssprints. Hildmann, der viermal als Erster über die Ziellinie fuhr, verbuchte dabei die meisten Zähler vor Hutschenreuter und Quast.

Enrico Oglialoro vom RSC Rheinbach, der Spitzenreiter der Gesamtwertung, hatte die erste Wertung gewonnen und bleibt nach Platz fünf der Tageswertung weiterhin in führender Position. (ws)

Ergebnisse:

Elite A/B/C: 1. Hildmann (Tuspo Weende), 2. Hutschenreuter, 3. Quast (beide KSV Baunatal), 4. Feger (Melsunger TG), 4. Oglialoro (RSC Rheinbach), 6. Kuntschik (Regio Team SF), 7. Vietense (RSV Dortmund-Nord), 8. Schmelz (KSV Baunatal)

Elite-Jedermann: 1. Arndt (Melsunger TG), 2. Hofeditz (RSC Fuldabrück), 3. Schomberg (TuS Fritzlar)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.