Herbst-Spaß in Baunatal

Der Radiosender FFH war mit der Aktion "Laubtaucher" in Baunatal auf dem Marktplatz

+
Rein ins Laub, mit der Hoffnung auf den großen Gewinn: Franziska Herwig (links), Danjela Barthel, Michaela Trömner und Sandra Legies nahmen an Aktion des Radiosenders teil. 

Baunatal. Fliegende Blätter, neugierige Beobachter und ein fünf Mal fünf Meter großes Becken voller Laub – auf dem Baunataler Marktplatz konnte am Dienstag jeder zum „Laubtaucher“ werden.

Zahlreiche Passanten stürzten sich mit Schutzanzügen bekleidet in den großen Haufen und wühlten nach grünen Blättern mit FFH-Logo. Wer eins gefunden hatte, konnte einen „Ur-Laub“ im Süden gewinnen.

Kindheitstraum erfüllt

Diese Chance wollten sich Franziska Herwig, Danjela Barthel, Michaela Trömner und Sandra Legies nicht entgehen lassen. Sie kamen extra von Wabern nach Baunatal, um an der Aktion teilzunehmen.

„Wir haben von der Aktion im Radio gehört und haben uns gedacht, das wir da einfach mal mitmachen“, sagt Herwig. Für einige Teilnehmer ging ein Kindheitstraum in Erfüllung. „Ich wollte schon immer mal in einen riesen Laubberg abtauchen“, ergänzt Barthel.

Rund um das Becken mit circa 100 000 Blättern war durchgängig was los. Passanten blieben stehen, um die außergewöhnliche Aktion zu verfolgen.

Viele der Schaulustigen zogen sich spontan einen Schutzanzug über, stiegen über die Holzleiter und tauchten selbst in das Blättermeer ab. Wer wollte, konnte sich sogar noch Schwimmflügel und eine Taucherbrille anziehen und gab damit ein lustiges Bild ab. Nach zwei Minuten Suche stiegen die Teilnehmer zum Teil etwas zerzaust aus dem Becken wieder aus. Auch wenn nicht jeder Glück hatte, lustig fanden die Aktion alle.

Auch Monika Glowacki aus Baunatal wurde fündig. „Ich bin ganz schön erschöpft nach der Suche. Trotzdem freue ich mich, dass ich das Blatt gefunden habe“, sagt Glowacki.

Die Zuschauer feuerten die Taucher an, applaudierten ihnen und wühlten im Laubhaufen mit, um ihnen zu helfen. Besonders die Kinder fanden die Aktion super und warfen sich zwischendurch zum Spaß mit Blättern ab. Bei denjenigen, die eines der FFH-Blätter gefunden hatten, war der Jubel groß. Sie erhielten eine warme Wollmütze passend zur kalten Jahreszeit und die Chance, einen Urlaub im sonnigen Süden zu gewinnen.

Für das Team von FFH war es die letzte Station in diesem Herbst.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.