Zwei Vorstandskollegen sind im Rennen

Raiffeisenbank Baunatal: Wer wird Bauers Nachfolger?

Geht Ende Juni: Claus-Rüdiger Bauer verabschiedet sich als Vorstandschef. Foto: privat / nh

Baunatal/Schauenburg. Eine Ära endet: Am 30. Juni verabschiedet sich Claus-Rüdiger Bauer, Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Baunatal, in den Ruhestand.

Die Weichen für die Nachfolge an der Spitze der Bank sind noch nicht endgültig gestellt: Mit Michael Hohmann und Friedhelm Mette stehen zwei Vorstandskollegen aus der Region als Nachfolger Bauers in den Startlöchern.

Wurde erst zum 1. Januar neu in den Vorstand berufen: Friedhelm Mette. Foto: privat / nh

Friedhelm Mette ist zum 1. Januar erst in den Vorstand berufen worden. Der 55-jährige Prokurist arbeitete zuvor in verschiedenen Leitungsfunktionen. Er ist seit 1986 bei der Raiffeisenbank Baunatal beschäftigt. MichaelHohmann gehört dem Vorstand des regionalen Geldinstitutes bereits seit 2003 an. Auch er war zuvor tätig als Prokurist und Bereichsleiter. Beide mögliche Kandidaten für den Posten des Vorstandschefs sind 55 Jahre alt. Hohmann wohnt in Calden, Mette in Edertal.

Mit der Berufung Friedhelm Mettes gibt es zumindest kurzzeitig wieder drei Vorstandskollegen bei der Raiffeisenbank. Das war bis 2011 auch so. Dann allerdings verabschiedete sich der Hertingshäuser Herbert Krug nach 35 Jahren Tätigkeit in einer Spitzenposition in den Ruhestand.

Gehört dem Vorstand schon seit 2003 an: Michael Hohmann. Archivfoto: Jünemann

Über die Nachfolge Bauers entscheidet im Sommer der Aufsichtsrat der Raiffeisenbank. Die Sitzung des Gremiums werde vermutlich einige Tage nach der Vertreterversammlung am 23. Juni stattfinden, erläutert Raiffeisen-Marketingchef Peter Hammerschmidt. Er gehe von Anfang Juli aus. Die Raiffeisenbank Baunatal hat insgesamt 16 Filialen mit 131 Mitarbeitern. Bei einer Bilanzsumme von 547 Millionen Euro erwirtschaftete der Betrieb 2013 einen Jahresüberschuss vor Steuern von 6,71 Millionen Euro. Das Geschäftsgebiet des regionalen Institutes reicht von Baunatal und Schauenburg aus bis in den östlichen Altkreis Kassel. Claus-Rüdiger Bauer hätte eigentlich schon mit Erreichen des 65. Lebensjahres aus dem Berufsleben ausscheiden müssen. Seine Aufgabe wurde aber vergangenes Jahr vom Aufsichtsrat um ein weiteres Jahr verlängert. Zum 1. Juli 2015 ist aber endgültig Schluss. Bauer ist über sein Engagement bei der Raiffeisenbank Baunatal hinaus in zahlreichen Funktionen für die nordhessische Wirtschaft aktiv.

Von Sven Kühling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.