Zwei Männer dringend tatverdächtig

Mit Schlagstock und Messer: Mehrere Raubüberfälle in Baunatal

Baunatal. Mehrere Raube und gefährliche Körperverletzung: Schwere Vorwürfe erhebt die Polizei gegen einen 20-Jährigen aus Baunatal und einen 21-Jährigen aus Kassel.

Das teilten die Beamten gestern als Ergebnis ihrer Ermittlungen mit. Mit Messern bewaffnet sollen die Männer im März auf offener Straße mehrfach Raube begangen und einen 34-Jährigen verletzt haben. Unter anderem werden sie für einen Raub auf zwei junge Männer verantwortlich gemacht, der sich auf dem Schulhof der Theodor-Heuss-Schule in Baunatal am späten Abend des 23. Februar ereignete. 

Außerdem wird ihnen ein Straßenraub am Zentralen Omnibusbahnhof Baunatal am Abend des 9. März angelastet. Ob sie auch einen weiteren Raub in der Nähe verübt haben, wird derzeit noch geprüft.

Zudem stehen die Beschuldigten im Verdacht, den 34-jährigen Mann in der Nacht zum 24. März im Zwehrener Weg in Baunatal ohne ersichtlichen Grund angegriffen und mit einem Teleskopschlagstock und einem Messer verletzt zu haben. Das Opfer musste anschließend vorübergehend stationär im Krankenhaus aufgenommen werden.

Gegen den 21-Jährigen aus Kassel, der laut Polizei aktuell keinen festen Wohnsitz hat, habe der Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Kassel vergangene Woche auf Antrag der Kasseler Staatsanwaltschaft die Untersuchungshaft wegen Fluchtgefahr angeordnet. Der 21-Jährige befinde sich nun in der Justizvollzugsanstalt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.