300 Quadratmeter Platz

Richtfest für neues Umkleidegebäude der Langenbergkampfbahn in Baunatal

+
Ein Bau für die Sportler: Das neue Umkleidegebäude an der Großenritter Langenbergkampfbahn wird rund 500 000 Euro kosten.

Baunatal. Bisher müssen die Sportler, die auf der Langenbergkampfbahn in Großenritte trainieren, zum Umziehen über die Straße zur Kulturhalle laufen. Das wird sich Anfang 2018 ändern: Dann soll das neue Umkleidegebäude fertig sein.

Beim Richtfest erklärte Bürgermeister Manfred Schaub, dass man eigentlich schon im November 2017 fertig sein wollte. Der Zeitplan könne nicht ganz eingehalten werden. Grund dafür war der weiche Boden auf dem Gelände, der erst gefestigt werden musste. Nun steht der Rohbau mit sechs Umkleideräumen, drei Duschräumen, zwei Schiedsrichterräumen, drei Lagerräumen und zwei Sanitäranlagen. Die Schiedsrichterräume sind mit einer speziellen Technik ausgestattet, damit die Ergebnisse sofort digital übermittelt werden können. Insgesamt kostet der Bau rund 500 000 Euro, so Schaub.

Karsten Hellmuth, Vorsitzender des GSV Eintracht Baunatal, berichtet, dass so ein neues Umkleidegebäude auch die Attraktivität des Vereins steigert – besonders, um junge Leute anzulocken. Stefan Morawek, Abteilungsleiter Fußball, sagte, dass es für die neue Saison 14 Fußballmannschaften gebe. „Deshalb brauchen wir das Gebäude lieber heute als morgen“, fügt er hinzu.

Als nächstes folgt der Innenausbau, wie Uwe Schenk vom Baunataler Bauamt berichtet. Das Gebäude ist vom Bauamt geplant worden und wird zusammen mit Firmen aus der Region umgesetzt. Schenk spricht von einem „guten Zweckbau: Wir werden die Ansprüche des Landessportbundes erfüllen.“

„Der Bau war mehr als überfällig“, meint Franz Klein von der Großenritter Carnevals-Gemeinschaft: „Immer über die Straße laufen zur Kulturhalle, das ist nicht optimal.“ Anfang 2018 soll das Geschichte sein.

Der Neubau in Zahlen

2 Grad Neigung hat das Dach, und zwar von außen in die Mitte. So kann der Regen gut abfließen und wird über ein Rohr in die Erde geleitet.

12 Meter breit ist der Neubau, der vom Sportplatz und der Straße begrenzt wird, und 30 Meter lang. Die Höhe beträgt 3,30 Meter.

18 Duschplätze gibt es in den insgesamt drei Duschräumen.

300 Quadratmeter: Das ist in etwa die Grundfläche des gesamten Gebäudes. Ein Umkleideraum misst etwa 20 Quadratmeter.

500.000 Euro kostet der Bau des neuen Umkleidegebäudes, das Anfang des kommenden Jahres fertig sein soll.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.