Unfall nach Überholvorgang: Mann auf A49 verletzt

Baunatal. Ein zunächst als schwerer Verkehrsunfall mit hinausgeschleuderter Person gemeldeter Unfall verlief am Ende doch noch relativ glimpflich.

Gegen 12.15 Uhr war ein 31-jähriger aus Baunatal auf der A49 in Richtung Kassel auf dem linken Fahrstreifen und unterwegs und überholte mehrere vorausfahrende Fahrzeuge. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers geriet er nach dem Überholvorgang beim Wechsel auf den rechten Fahrstreifen ins Schleudern und prallte gegen die Leitplanke. Von dort prallte er mit seinem Fahrzeug ab und schleuderte zurück auf die Fahrbahn.

Aktualisiert um 16:20 Uhr

Hier stieß er mit dem Fahrzeug eines 44-jährigen aus Edermünde zusammen den er zuvor überholt hatte. Dieser wiederum prallte durch den Zusammenstoß mit seinem Fahrzeug gegen die Mittelleitplanke.

Der 44-jährige und seine 39-jährige Beifahrerin aus Kassel blieben unverletzt. Der 44-jährige Unfallverursacher erlitt Schnittverletzungen und Prellungen. Er wurde durch Ersthelfer am Unfallort aus seinem Fahrzeug geborgen und versorgt.

Bei dem Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 24.000 Euro. Der rechte Fahrstreifen der A 49 war für ca. zwei Stunden gesperrt. Zu nennenswerten Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

Schwerer Unfall auf der A49: Mann schwer verletzt

Rubriklistenbild: © Schachtschneider

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.