Angebote für jedes Alter

Schwimmschule des KSV Baunatal startet mit neuem Konzept

+
Der Aqua-Park Baunatal.

Baunatal. Der KSV Baunatal hat sein neues Konzept für die Schwimmschule vorgestellt. Das Angebot im Aqua-Park werde gut angenommen. 

Ohne Furcht lassen sich Marces und Maja ins Wasser fallen, gleiten auf dem Rücken bis zum anderen Ende des Schwimmbeckens. Dabei hatten die beiden Kinder vor wenigen Tagen kaum Erfahrung im Wasser. Bei einem Schwimmkurs des KSV Baunatal lernen sie spielerisch, wie man sich sicher im und auf dem Wasser fortbewegt.

Zum Frühjahr hat die Schwimmschule ihr Konzept neu ausgerichtet. „Bei uns kann jedes Kind in seinem eigenen Tempo schwimmen lernen“, sagt Andrea Göbel, die gemeinsam mit fünf weiteren, speziell ausgebildeten Schwimmlehrern die Kurse leitet. Denn die Vorerfahrungen der Mädchen und Jungen seien sehr unterschiedlich. Während einige schon häufig mit ihren Eltern im Schwimmbad waren, seien andere komplette Wasser-Neulinge. „Sie müssen erst Vertrauen zum Wasser finden.“

Der Aqua-Park Baunatal.

Um den verschiedenen Bedürfnissen gerecht zu werden, bietet die Schwimmschule im Sportbad des Aqua-Parks ganz verschiedene Kurse an. Kinder ab vier Jahre machen beim Clownfisch-Kurs erste Schritte im Wasser. „Da geht es weniger ums Schwimmen, sondern eher darum, den Kindern spielerisch die Angst vor dem Wasser zu nehmen.“ Für Kinder ab fünf Jahren, die schon ein wenig Erfahrung haben, gibt es den Pinguin-Kurs: Dort werden dann auch Atem- und Schwimmtechnik – zunächst Rückenschwimmen – vermittelt. Zu früh mit dem Brustschwimmen zu beginnen, sei nicht empfehlenswert, sagt Andrea Göbel: „Die Koordination von Armen, Beinen und Atmung ist für jüngere Kinder noch sehr schwierig. Ab dem Schulalter klappt das dann schon besser.“

Ferienkurse im Angebot

Neben den Kursen, die über mehrere Wochen laufen und regelmäßig starten, bietet die Schwimmschule auch Ferienkurse an. „Der erste Durchlauf in den Osterferien kam sehr gut an“, sagt die Schwimmlehrerin. Dort lernte zum Beispiel der siebenjährige Magnus die richtigen Schwimmbewegungen. „Das hat richtig Spaß gemacht. Am liebsten tauche ich aber“, sagte er. Die achtjährige Maiss traute sich sogar, vom Ein-Meter-Brett zu springen.

Übrigens können auch Erwachsene beim KSV schwimmen lernen. „Es ist gar nicht so selten, dass Erwachsene sich nicht ins Wasser trauen“, weiß Andrea Göbel. In vielen Kulturkreisen sei es beispielsweise nicht üblich, zu schwimmen. Beim „Landratten-Kurs“ können die Teilnehmer das ändern.

Mehr Informationen zu den Kursen des KSV Baunatal gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.