Trainer des KSV Baunatal verzichteten auf ihr Honorar

Schwitzen für gute Taten: Sportler sammelten für Aktion Advent

+
Beine hoch für die Aktion Advent: Diese Frauen kamen beim „World Jumping“ tüchtig ins Schwitzen. Trainerin Elena Gottfried (rechts) spornte sie zusätzlich an. 

Baunatal. Bei einer gemeinsamen Benefiz-Aktion von HNA und KSV am Sonntag sammelten Fitnessbegeisterte in Baunatal Spenden für die Aktion Advent.

Frauenbeine flogen hoch, der Schweiß tropfte: Am Sonntagmorgen spornte Elena Gottfried ihre Schützlinge im Übungsraum der KSV Sportwelt zu Höchstleistungen an. Auch Sylka Hirsch war beim World Jumping dabei, zum ersten Mal. „Ich will einfach mal schnuppern. Meine Nachbarin hat mich überredet“, sagt die Baunatalerin. Wenn schon Sport, dann aber auch für einen guten Zweck, hat sich Hirsch gesagt. Sie gehörte mit ihrer Nachbarin Marion Zinke zu den Fitnessbegeisterten, die am Sonntag in der KSV Sportwelt die Dose der Aktion Advent füllten.

Wie schon im vergangenen Jahr verzichteten die Trainer des KSV Baunatal zugunsten der Benefiz-Aktion der HNA auf ihr Honorar. Und die Inhaber einer Dauerkarte für den Kurs- und Fitness-Bereich der Sportwelt zahlten an diesem Tag trotzdem gern fünf Euro, um bei Yoga, Step fun oder Functional Circle tüchtig zu schwitzen. „Ich bin heute extra hierher gekommen, um die Aktion zu unterstützen. Auch in Baunatal gibt es bestimmt Menschen, denen es nicht so gut geht“, sagte Jil Steinrücken, Inhaberin einer Dauerkarte für die Sportwelt.

Geschenk für Teilnehmer

Am frühen Morgen war die Benefiz-Aktion etwas schleppend angelaufen. Immerhin kamen zwölf Teilnehmer, um bei eiskaltem Wetter bei der Outdoor-Gymnastik mitzumachen. Später standen die Besucher zeitweise Schlange am Schalter der Sportwelt, wo sie Katrin Eschstruth, Leiterin des Kursbereichs und Vorstandsmitglied des KSV Baunatal, freundlich empfing und ein kleines Geschenk überreichte.

Für fünf Euro Gewinnchance: Kerstin Emde (rechts) versuchte ihr Glück. Eva Yozdani von der HNA drückte ihr die Daumen.

Einige Besucher drehten auch für eine zusätzliche Spende von fünf Euro am Glücksrad. Eva Yozdani und Svenja Koch von der HNA hielten praktische Trinkflaschen und Zeitungen als Preise bereit.

Zum Finale der Aktion Advent in der KSV Sportwelt erhielten die Teilnehmer auch wertvolle Tipps für einen gesunden Start ins neue Jahr: Physiotherapeut Patrick Arnold erklärte ihnen, wie man den vom Weihnachtsstress, Plätzchen und Gänseessen geplagten Organismus wieder auf Vordermann bringen kann. Viel Bewegung und eine ausgewogene Ernährung gehören unbedingt dazu.

Auch in der restlichen Vorweihnachtszeit steht die Spendendose der Aktion Advent noch in der KSV Sportwelt bereit und wartet darauf, weiter gefüttert zu werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.