Offenbar wegen Umsatzrückgängen

Stadt Baunatal: McDonalds hat Restaurant an A49 abgesagt

Baunatal. Die Fast-Food-Kette McDonalds kommt jetzt doch nicht mit einem Restaurant nach Baunatal-Hertingshausen. Das teilt die Stadt Baunatal mit.

Ursprünglich wollte sich McDonalds in Kürze auf einem Grundstück an der Autobahn 49 unweit des Ratio-Landes ansiedeln.

„Offenbar verursacht durch Umsatzrückgänge in jüngster Zeit hat McDonalds Deutschland erklärt, dass der ins Auge gefasste Standort in Baunatal-Hertingshausen einer erneuten Prüfung unterzogen wurde“, heißt es in der Mitteilung aus dem Baunataler Rathaus. „Das Ergebnis führt jetzt dazu, dass McDonalds den Standort aktuell nicht weiter verfolgt.“

Nahezu jeder kennt dieses Zeichen: Ein solches Logo sollte auch von der Autobahn aus sichtbar sein. Doch daraus wird jetzt nichts.

Die Stadt Baunatal ist nur indirekt von der Sache betroffen. Das Rathaus hatte in denvergangenen Monaten an einem Verkehrskonzept für die Ansiedlung von McDonalds in Hertingshausen mitgearbeitet. Unter anderem plante sie einen Kreisel an der Zufahrt zu der Anlage. Das Gebäude für das Restaurant wurde nach Angaben von Bürgermeister Manfred Schaub (SPD) deshalb auf den Plänen ein Stück weiter in Richtung Autobahn verschoben. „Das hätte in dem Gebiet mit der Verkehrslösung passen können“, betont Schaub in der Mitteilung.

Nach Angaben des Rathauses wird das Grundstück von einem privatem Investor vermarktet. Dieser habe nun den Planungsprozess unterbrochen und Suche nach einer anderen Lösung für den Teil des Grundstückes, der für das Schnellrestaurant vorgesehen war, heißt es.

„Unternehmerische Entscheidungen müssen wir zur Kenntnis nehmen“, sagt Schaub. „Wir werden den Grundstückseigentümer weiter unterstützen, um eine angemessene Nutzung für diesen Bereich zu ermöglichen.“

McDonalds Deutschland selbst äußerte sich gestern auf Anfrage der HNA nicht zu der Absage.

Vor einigen Jahren wollte sich McDonalds bereits in der Baunataler Innenstadt ansiedeln - auf dem so genannten Filetstück an der Langenbergstraße, auf dem derzeit das Kino- und Kulturcenter gebaut wird. Damals hatte das Baunataler Rathaus allerdings Vorbehalte gegen die Pläne der Imbiss-Kette.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.