Qualifikation am Sonntag in der Baunataler Rundsporthalle – spannende Zweikämpfe erwartet

Turnerinnen wollen zum Landesfinale

Zoe-Martine Böttcher

Baunatal. Um die Qualifikation zum Landesfinale kämpfen am Sonntag die nordhessischen Turnerinnen in der Baunataler Rundsporthalle. Sieben von neun Klassen führen zum Landesfinale.

In der höchsten Stufe „Leistungsklasse Kür modifiziert 2“ dürfte es spannend werden zwischen Darja Konstans (KSV Baunatal) und Zoe-Martine Böttcher (FTSV Heckershausen). Michelle Rübin (GSV Baunatal) wird sich in der älteren LK 2 einen Zweikampf mit Nina Riese (FTSV) liefern.

Gleich 12 Turnerinnen kämpfen um ein Ticket in der etwas leichteren LK 3, hier sind Svea Hellemann (FTSV) und Juliane Günther (GSV) favorisiert. Ein großes Teilnehmerfeld mit 20 Turnerinnen bestreitet den leichtesten Kürwettkampf LK 4. Als Favoriten gehen hier Ria Heckmann (KSV Auedamm), Lisa Konrad (TSV Immenhausen) und Vivienne Müller (KSV Baunatal) an den Start. Im Pflichtvierkampf P7-P9 sollte Carolina Schmale (FTSV) nicht zu schlagen sein. Im Wettkampf P5-P6 dürften ihre Vereinskameradinnen Jolina Schweinsberg und Greta Kümmel den Sieg unter sich ausmachen. Im Pflichtvierkampf P5 werden Maya Börner und Mia Becker (FTSV) gute Chancen ausgerechnet. In den Rahmenwettkämpfen wird die Pflichtstufe 4 sowie die Kürstufe 4 gefordert. Die Wettkämpfe 1,2 (LK 2), 3 (LK3) und 4 (LK4) beginnen um 9.45 Uhr mit ihrem Vierkampf, die Wettkämpfe 5 (P7-P9), 6 (P6-P7), 7 (P5-P6), 8 (P5) und 9 (P4) folgen um 14.30 Uhr. (zb) Foto:  zct/nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.