Gefahr durch große Baustellen: Baunatal sagt Stadtfest ab

Baunatal. Die Stadt Baunatal sagt das Stadtfest 2013 ab, das im Mai stattfinden sollte. Durch die Großbaustellen in der Innenstadt sehe man die Sicherheit der Besucher in Gefahr, so heißt es aus dem Vereinskuratorium.

Baunatal. Die Stadt Baunatal sagt das Stadtfest 2013 ab, das vom 9. bis 12. Mai laufen sollte. Hauptgrund: Wegen dreier großer Baustellen in der Innenstadt sieht man die Sicherheit der Besucher in Gefahr, so heißt es aus dem Vereinskuratorium, das gemeinsam mit der Stadtverwaltung das Fest normalerweise ausrichtet. Auch fehlten aufgrund der Arbeiten Stellflächen für Stände und Parkplätze. In den vergangenen Jahren waren die Besucherzahlen auf Größen zwischen 50.000 und 100.000 geschätzt worden

Neues Konzept für 2014

Diese Situation, so sagt Geschäftsführerin Carmen Weimann, mache es unmöglich, das Fest in bisheriger Größe und mit dem bewährten Programm abzuwickeln. Das sieht auch der Baunataler Magistrat so, der die Absage am Dienstagabend absegnete. Ein Neustart 2014 sei geplant - mit überarbeitetem Konzept. Zumindest solle es aber am Wochenende 11./12. Mai 2013 ein kleineres Fest auf Markt- und Europaplatz laufen.

Das Bühnenprogramm des Stadtfestes sollte Veranstalter Stephan Brede organisieren. Er sagt gelassen: Das werde er dann halt nicht tun, die Absage sei für ihn "kein Nachteil, kein Vorteil". Verärgert reagiert hingegen Willi Rudolph, 1. Vorsitzender des Vereins reisender Marktkaufleute und Schausteller Kassel. Er und seine Kollegen hätten jetzt Probleme, ihre großen Fahrgeschäfte an den für Baunatal reservierten Tagen kurzfristig anderswo zu platzieren.

Man brauche "lukrativen Ersatz", auf einer Dorfkirmes rechne sich ein großes Fahrgeschäft nicht, sagt Rudolph. Er beziffert den Umsatzausfall bei zehn verschieden großen Fahrgeschäften, die bisher in Baunatal standen, auf 250.000 Euro. Der Schausteller ist auch sauer, dass ein Umzug an die Marktstraße oder ein verkleinerter Rummelplatz auf der Langenbergwiese nicht akzeptiert wurden. Und: Keiner habe vorab den Hinweis gegeben, dass die Komplettabsage drohe. "Kein schöner Zug", so Rudolph, zumal mit dem Vergnügungspark stets alle Seiten zufrieden gewesen seien.

Die Schausteller verpflichten sollte Veranstalter und Gastronom Karsten Koppelin. Er ist nicht begeistert von der Absage, sieht aber die Notwendigkeit. Er pocht auf kleineren Ersatz auch im Interesse der örtlichen Gastronomie

Archiv-Fotos: Stadtfest in Baunatal

Stadtfest in Baunatal

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.