KSV Baunatal: 600 neue Mitglieder seit Jahresbeginn

+
Treffpunkt fnicht nur für Vereinsmitglieder: Die Sportwelt des KSV Baunatal in Altenbauna. Vorn im Gebäude befindet sich das Bistro 1892, das jedermann offensteht. Dahinter liegen der Fitnessbereich und die Kursräume.

Baunatal. 6045 Mitglieder waren es am Dienstag. Den erneuten Zuwachs vermeldete Ursula Harms, Präsidentin des KSV Baunatal, den 160 Delegierten und Gästen des Sportvereins in der Baunataler Stadthalle. Allein seit Jahresbeginn meldeten sich 600 Menschen an.

Der Verein führt das in erster Linie auf sein vielfältiges Breiten- und Gesundheitssportangebot und das umfangreiche Kursprogramm in seiner gerade vergrößerten Sportwelt zurück. 68 Kurse mit über 1300 Teilnehmern laufen dort zurzeit.

Die Erweiterung der Sportwelt, des Vereinsdomizils an der Altenritter Straße in Altenbauna, ist weitgehend abgeschlossen. Gebaut wird noch an einem öffentlichen Spielplatz. Der grenzt an das ebenfalls für jedermann offen stehende Bistro 1892 an, das nach dem Gründungsjahr des KSV heißt.

Mehrkosten von 400.000 Euro

Der Ausbau der Sportwelt kostete allerdings 400.000 Euro mehr als die kalkulierten 1,7 Millionen, so berichtete Vizepräsident Hans-Günter Jakob. Er zählte unter anderem folgende Zusatzausgaben auf:

• 83.000 Euro Ablöse für Parkplätze an die Stadt Baunatal.

• 15.000 Euro für Entwässerung.

• 25.000 Euro für den Spielplatz

• 30.000 Euro für Gründungsarbeiten, weil der Boden weniger tragfähig als erwartet war – entgegen einem Expertengutachten.

• je 40.000 Euro für die Erhöhung der Kindersportwelt, um Geräte an der Decke nutzen zu können, und für Lüftung.

• 35.000 Euro für Renovierungen im Fitnessbereich.

• 100.000 Euro durch gestiegene Baupreise.

Aktuell hat der Verein 1,6 Millionen Euro Schulden. Das wiegen aber Jakob zufolge der hervorragende Zuspruch der Sportwelt auf – festzumachen auch an Mehreinnahmen von 20.000 Euro im Fitness- und Kursbereich.

Und: Die aktuell registrierten 865 Mitglieder der Fitness-Abteilung entsprechen laut Vizepräsident Timo Gerhold der Zahl, die für das Jahr 2015 prognostiziert war.

„Ein voller Erfolg“ sei die Sportwelt, sie reihe sich prima in die von anderen Kommunen geneideten Sportstätten Baunatals ein, lobte auch Bürgermeister Manfred Schaub.

Ins Geld gehen beim KSV neben der Sportwelt Steuer- und Sozialversicherungsnachzahlungen, die das Finanzamt von der Fußball-Abteilung fordert. Der Hauptverein wird die fast 45.000 Euro überweisen, sich das Geld aber von den Kickern zurückholen, kündigte Präsidentin Harms an.

Starkes Echo der Gesundheitsangebote

Beim Thema Mitgliederzahl verwies Harms auch auf das starke Echo der Gesundheitsangebote, zum Beispiel in 20 Reha- und zwei Lungensportgruppen. Die Rangliste der größten von 33 KSV-Abteilungen sieht so aus: Fitness 865 Mitglieder, Schwimmen 492, Reha 481, Tennis 385, Fußball 366 Mitglieder.Info: Tel. 05 61/5 70 59 90.

Von Ingrid Jünemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.