Bald freie Fahrt auf Kasseler Straße

Arbeiten werden unterbrochen: Winterzeit ohne Großbaustelle

+
Großbaustelle in Großenritte: Blick von der Kirche in die Kasseler Straße, die bis zum Siebertweg gesperrt ist. Im Winter soll sie wieder frei sein.

Baunatal. Über die Wintermonate wird es die Großbaustelle in der Kasseler Straße, die ein Teil der Ortsdurchfahrt ist, in Großenritte nicht mehr geben. Das kündigt Baunatals Erste Stadträtin Silke Engler an. Bis Jahresende werde der Abschnitt vom Siebertweg bis zur Bahnhofstraße fertiggestellt.

Die folgende Kreuzung und der Teil bis zur Dorfplatz-Treppe sollen erst im Frühjahr in Angriff genommen werden.

Man wolle nicht, dass eine Baustelle, die womöglich wegen Frosts lange still liege, die wichtige Kreuzung blockiere und der Verkehr – darunter die Linienbusse – trotz Arbeitspause weiterhin die weiträumige Umleitung benutzen müsse. Zudem profitierten die anliegenden Unternehmen von der Unterbrechung. Im Frühjahr 2013 werde es dann weitergehen, sagt Engler.

Eigentlich hätte die Kreuzung noch 2012 fertig werden sollen. Doch trotz vorhergehender Untersuchungen des Bodens sei man im Abschnitt vom Siebertweg bis zur Sommerbachstraße auf alte Kanalrohre („waren in keinem Plan“) und große Basaltbrocken gestoßen. Das bedeutete Verzögerungen, sagt Engler.

Mit Flüssigbeton verfüllt

Der Verlauf der Leitung habe verfolgt werden müssen, bis klar war, dass sie keine Funktion mehr hatte. Danach wurden die Rohre mit Flüssigbeton verfüllt, „damit nichts nachrutscht“. Die Basaltbrocken mussten mit einigem Aufwand ausgebaggert und weggeschafft werden.

In der Kasseler Straße werden auf 900 Meter Länge in mehreren Bauabschnitten marode Wasser- und Kanalleitungen ersetzt, danach wird die Fahrbahn erneuert. Der erste Teil von der Umgehungsstraße bis zum Siebertweg war 2011 an der Reihe. Im weiteren Verlauf bis zur Sommerbachstraße werden zurzeit die Schichten der neuen Decke aufgebracht. Bis zur Bahnhofstraße läuft der Leitungsbau, danach soll die Fahrbahn noch dieses Jahr fertig werden.

Bis zum Winter hätte man laut Engler außerdem die Wasser- und Kanalrohre im Einmündungsbereich Bahnhofstraße noch verlegen können, nicht aber den Straßenbau geschafft. Denn der benötige frostfreie Zeiten. So werden die Baufahrzeuge vermutlich im März wieder anrücken, um den Teil bis zur Dorfplatz-Treppe vor der Eisdiele zu beackern. Das wird Engler zufolge wohl bis Frühsommer dauern und erneut eine große Umleitung erfordern.

Damit ist jedoch nicht Schluss. 2014 soll es weitergehen bis zur Besser Straße. Vorher müssten allerdings noch Probleme gelöst und genaue Pläne erstellt werden, erläutert Engler. Denn hier verläuft neben vielen Leitungen die Leisel unter der Straße, und das sogenannte Rahmenprofil des Bachs ist kaputt. Wie es saniert werden kann, ist noch nicht klar.

Von Ingrid Jünemann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.