Städtisches Bild verändert sich

Baunataler Kreisel wächst in Windeseile

Baunatal. Die Straßen sind großflächig aufgerissen, zwei alte, unansehnliche Unterführungen sind bereits verschwunden – auch im Einmündungsbereich der Friedrich-Ebert-Allee auf Heinrich-Nordhoff- und Kirchbaunaer Straße verändert sich das städtische Bild.

Ein neuer Kreisel mit einem Durchmesser von 30 Metern soll bis Ende November am östlichen Eingang zur Baunataler City entstehen. Heller, offener, freundlicher soll alles werden. Wegen der Nähe zum Hotel Scirocco (früher Hotel Werner), das es seit 50 Jahren an dieser Stelle gibt, wird das große Verkehrsrund bereits jetzt von vielen Scirocco-Kreisel genannt.

Die Stadt investiert 1,4 Millionen Euro. Der Kreiselbau ist gleichzeitig der letzte Abschnitt des Komplettumbaus der Friedrich-Ebert-Allee ab der Rudolf-Diesel-Straße, der seit Monaten läuft. „Es geht schnell“, sagt Marcel Werner, Juniorchef des Hotel Scirocco. „Ich hätte das selber nicht gedacht.“ Der Hotelier freut sich schon jetzt auf das Ergebnis der Arbeiten. „Das wird eine wunderschöne Ecke.“

Auch im Baunataler Rathaus sind die Verantwortlichen vom positiven Effekt des Straßenumbaus überzeugt. „Das Einkaufszentrum präsentiert sich von einer ganz neuen Seite“, sagt Stadtsprecher Thomas Briefs. Der ehemals dominierende, trennende Straßenverlauf der Friedrich-Ebert-Alle ist einer modernen, innerstädtischen Verkehrsader mit großzügigem Platzangebot auf beiden Seiten gewichen.

Neben der Straße und am Rand laufen die Pflasterarbeiten. Mehr Raum für Fußgänger ist entstanden. Die Verkehrsführung an dem neuen Kreisel klappt bislang problemlos. Derzeit rollen die Autos noch auf der Hotel-Seite an der Baustelle vorbei. Ab Mitte Oktober sollen die Fahrzeuge dann bereits über die westliche Seite des halbfertigen Kreisels in beide Richtungen geführt werden. Komplett abgeschlossen sein sollen alle Arbeiten an der Ebert-Allee Mitte Dezember.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.