Baunataler Polizeirevier bald auf drei Etagen

+
Blick aus der Luft: Rechts neben Rundsporthalle und Musikschule soll das neue Revier entstehen.

Baunatal. Die Planung für das neue Polizeirevier Süd-West in Baunatal nimmt Form an. Auf dem 2800 Quadratmeter großen Gelände zwischen Musikschule und Langenbergwiese soll ein dreigeschossiger Neubau entstehen.

1500 Quadratmeter Nutzfläche sind für die rund 100 Beamten vorgesehen. Angeschlossen ist eine Tiefgarage mit 17 Stellplätzen auch für die Streifenwagen des Reviers. Diese Eckdaten nannte jetzt Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch auf Anfrage.

Insgesamt ist das Projekt leicht ins Stocken geraten. Stadtsprecher Roger Lutzi spricht von einer Verzögerung bei der Planung von etwa einem Monat.

Vorgesehen ist ein Ersatz für das jetzige Revier Am Goldacker, das Ende der 90er-Jahre mal für 60 Beamte ausgelegt worden war.

Dieses platzt inzwischen aus allen Nähten. Aus dem damaligen 6. Revier ist inzwischen das Revier Süd-West geworden. Dieses ist neben Baunatal und Schauenburg für die westlichen Stadtteile Kassels zuständig. 120.000 Bürger werden von den Baunataler Beamten polizeilich betreut.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.