Spedition Rudolph will Lang-Lkw einsetzen

Baustart für 42-Meter-Kreisel am Baunataler OTC von VW

Baunatal. Im Oktober soll der neue Kreisel auf der Wolfsburger Straße fertig sein. Jetzt war Baustart für das Verkehrsprojekt der Stadt Baunatal.

1,7 Millionen Euro werden für den Kreisel und Verbreiterungen der Fahrbahn mit zusätzlichen Fahrspuren im oberen und unteren Abschnitt der Straße parallel zu den Original-Teile-Center (OTC) von VW investiert. Die Stadt Baunatal reagiert damit auf den stetig steigen Verkehrsfluss zu Europas größtem Auto-Ersatzteilzentrum.

Mit dem Ende der Arbeiten im Herbst muss der Kreisel seine Zukunftsfähigkeit möglicherweise sofort unter Beweis stellen. Das Land Hessen will nämlich zusammen mit sechs anderen Bundesländern an einem Feldversuch für Lang-Lkw teilnehmen. Damit könnten bereits ab Juli 25-Meter-Brummis auf hessischen Straßen rollen und auch das VW-Werk und das benachbarte OTC ansteuern.

Das in direkter Nachbarschaft ansässige Unternehmen Rudolph Logistik, das einen bdeutenden Teil des Lkw-Verkehrs für Volkswagen abwickelt, will jedenfalls möglichst bald die Gigaliner einsetzen. Das erläuterte Gesellschafter Jürgen Rudolph am Rand des Baustarts für den Kreisel. Seine Firma habe sich für den Feldversuch angemeldet, sagte Rudolph. „Wir wollen uns daran beteiligen.“

Der Straßenabschnitt, der jetzt umgebaut wird, bedeutete schon für normale Lkw ein Nadelöhr. Die Brummifahrer, die nicht in die Zwickauer Straße abbiegen wollten, mussten aufgrund einer Verschwenkung der Fahrbahn auf die entgegenkommende Spur ausweichen. Das führte vor allem zu den Stoßzeiten zu erheblichen Behinderungen. „Sobald hier jemand abbog, kam der Verkehr zum Erliegen“, erläuterte Thomas Schwarz, bei VW zuständig für Bauvorhaben im Bereich des OTC.

Aufgrund der zu erwartenden Lang-Lkw sei der Kreisel mit 42 Meter Durchmesser besonders groß dimensioniert, sagte Baunatals Erste Stadträtin Silke Engler-Kurz.

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Samstag in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.