Kindergarten Königsfahrt richtete Sponsorenfest aus, um Spielebenen zu finanzieren

Baustelle zu Geld gemacht

Geschick und Schnelligkeit: Lenny (links) und Jana versuchen, die vier Wassereimer schnellstmöglich auf die andere Seite des Parcours zu befördern. Fotos: Kisling

AHNATAL. „Wir bauen uns ein Haus“, sangen die 80 Kinder mit den Erzieherinnen des Weimarer Kindergartens Königsfahrt zur Eröffnung des Sponsorenfestes am Bühl.

Ein ganzes Haus möchte der Kindergarten zwar nicht bauen, dafür aber neue Spielebenen im Kindergarten anschaffen. Keine einfache Herausforderung, immerhin wird mit Kosten von 3300 Euro pro Ebene kalkuliert.

Rund um die Baustelle

Ein Teil der Summe konnte bereits durch Spenden finanziert werden, allerdings fehlt immer noch ein großer Betrag. Also lud der Kindergarten zusammen mit dem Förderverein und dem Elternbeirat zu einem Sponsorenfest ein. Passend zum Thema Renovierung und Neugestaltung drehte sich alles um das Thema Baustelle.

An zehn Stationen konnten die Kinder spielend Punkte für eine als „Werkzeugkiste“ getarnten Sammelkarte erlangen. Pro gesammeltem Punkt erklärte sich ein im Vorfeld festgelegter Sponsor bereit, eine eigens festgelegte Summe an den Kindergarten zu zahlen. „Ich bin bei dieser großen Resonanz sehr zuversichtlich, dass wir den Restbetrag decken und uns die Spielebene leisten können“, meinte Kindergartenleiterin Gerlinde Siebert. Seitens der Eltern gab es große Unterstützung für das Projekt. „Es ist eine sehr schöne Idee, sich mit diesem Fest neue Spielebenen zu finanzieren. Die Kinder haben Spaß, die Stationen sind gelungen“, meinte Pamela Bothe, während ihr Sohn Tyler eine große Plane bemalte. Wer nicht den Pinsel schwingen wollte, konnte beispielsweise hämmern, klettern, mit Lego bauen oder sich an Geschicklichkeitsspielen wie einem Parcours mit Wassereimern oder dem Krabbeln unter Absperrband versuchen. Auch Schnelligkeitsspiele wie Schubkarrenrennen fanden großen Anklang bei den Kindern. „Ich finde schön, dass wir helfen, dass im Kindergarten etwas gebaut wird. Mir macht es hier heute Spaß“, meinte Nils. Während die Kinder über den Sportplatz wuselten, bot der Förderverein frische Waffeln und Kuchen an und sammelte auf diese Art weitere Spenden für die Neuanschaffungen.

Von Tobias Kisling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.