Mehrere Bands und Musiker aus 50er-, 60er- und 70er-Jahren am Samstag im Elgerhaus dabei

Beat erinnert an legendären Kettel-Club

Sind beim Kettel-Club-Revival im Elgerhaus dabei: Die Brian „Scotty“ Wilson-Band. Sie erinnert mit ihrer Musik an die guten alten Zeiten in dem Elgershäuser Beat-Club. Foto: nh

Schauenburg. Die Brian-Scotty Wilson-Band, Schlagzeuger Arno Dittrich (Ducks und Petards), die Falschen Fuffziger, Backbeat, John Baker und die Whitewallers. Sie alle wollen am Samstag, 2. November, ab 19 Uhr im Elgerhaus in Elgershausen an die legendäre Zeit des Kettel-Clubs erinnern.

Die Veranstalter kündigen zum Kettel-Club-Revival wieder zahlreiche Bands und Musiker an, die in der Region in den 50er-, 60er- und 70er-Jahren bekannt waren und in dem Beat-Club in Elgershausen aufgetreten sind.

Drum-Show

Als Höhepunkt des Abends soll es eine Drum-Show mit Arno Dittrich und Brian Scotty Wilson geben. Dittrich, der im vergangenen Jahr sein 50. Bühnenjubiläum feierte, soll laut Pressemitteilung auch mit Feuerwerk auf der Bühne zu sehen sein. Die „Falschen Fuffziger“ pflegten die Tradition von Rock’n’Roll, Boogie Woogie, Rochabilly der späten 50er-Jahre. John Baker (Jürgen Becker), präsentiere Songs aus den 50er- und 60er-Jahren zusammen mit der Band Backbeat. Mit Mike Warner and the Classic trat er damals sogar im legendären Hamburger Star-Club auf

Musik aus den 60ern

Bei Backbeat sollen schließlich alle Fans der 60er auf ihr Kosten kommen. Die Band hauche den Songs neues Leben ein, heißt es, und entführe den Zuhörer in die Zeit des Beat.

Karten gibt es für 10 Euro im Vorverkauf im Textilhaus Ickler in Schauenburg-Elgershausen, Poststraße 2. An der Abendkasse kosten die Tickets 12 Euro. Einlass ins Elgerhaus ist ab 18.30 Uhr. (sok)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.