Becken soll Regenwasser zurückhalten

Lohfelden. Ein naturnahes Regenüberlaufbecken soll an der Südtangente in Höhe Fieseler Werk errichtet werden. Die Gemeindevertretung hat einstimmig den notwendigen Bebauungsplan auf den Weg gebracht.

Das Regenrückhaltebecken soll auf einer Streuobstwiese entstehen; die Fläche darf nicht bebaut werden. Das Becken mit einer Grundfläche von 3500 Quadratmeter soll 2200 Kubikmeter Wasser aufnehmen können.

Das Rückhaltebecken diene der Entwässerung des Gewerbegebiets Fieseler Werk, sagte Bürgermeister Michael Reuter (SPD). Von einem Wermutstropfen sprach Jürgen Kirchner (U2L); denn das Becken schützt nicht nur Lohfelden, sondern auch Kassel, das sich aber nicht an den Kosten beteiligt.

Weitere Schritte in dem Planungsverfahren sind die Prüfung der Umweltverträglichkeit sowie die Beteiligung von Bürgern und Ämtern. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.