Beete auf dem Marktplatz

Fotos aus drei Jahrzehnten belegen Wandel im Stadtzentrum

Baustelle fällt ins Auge: Der Marktplatz im Ist-Zustand. Ende des Jahres soll der Umbau der Bücherei im Rathaus beendet sein. Foto: Jünemann

Baunatal. Dieser Tage fiel unserem Leser Dr. Klaus-Peter Lorenz aus Guntershausen ein Foto aus seinen Beständen in die Hände, das genau 30 Jahre alt ist. Es zeigt den Baunataler Marktplatz 1983:

Auf dem gab es damals noch eine große Rabatte nahe beim Herkules, diverse Blumenbeete und andere Leuchten als heute. Wie sehr sich das Bild gewandelt hat, belegt eine weitere Aufnahme aus dem Reservoir von Lorenz, das vor dem 2012 begonnen Umbau der Bücherei im Rathaus entstand. Inzwischen ist auch schon der Balkon über dem Portal mit den Stadtfahnen Geschichte.

Wir haben noch ein Bild vom Ist-Zustand hinzugefügt. Da prägen die mit Netzen verhangene Glasfassade der neu entstehenden Bibliothek und ein Bauzaun den Eindruck. Davor sieht es recht trist aus auf dem leeren Platz, an Markttagen wirkt er freundlicher.

Fünf Millionen Euro

Der Umbau des Rathauses, der auch die Verlegung des Standesamtes und einen neuen Sitzungssaal über dem Stadthallen-Eingang beinhaltet, soll bis Ende des Jahres beendet sein. Annähernd fünf Millionen Euro kostet die Umgestaltung mitsamt Planung, Umzügen und Ausweichquartieren

Mehr Blumen, andere Lampen: So sah der Baunataler Marktplatz 1983 aus. Hinten rechts befindet sich noch eine Rabatte, die nahe dem Herkules-Einkaufszentrum lag.

Auch das Sozialzentrum gegenüber, zu dem das alte Postgebäude umgewandelt wird, sollte bis Ende 2013 fertig sein, so die Planung. Doch gibt es Signale, dass der Ausbau etwas länger dauern könnte.

Später soll auch der Marktplatz selbst freundlicher gestaltet werden. Bürgermeister Manfred Schaub geht allerdings davon aus, dass man dieses Vorhaben erst nach 2014 angehen kann. Vorher sei noch die Postgasse an der Reihe, die zu einem attraktiveren Entrée in die City werden soll. Ebenso Vorrang hat die Umgestaltung von Teilen der westlichen Fußgängerzone nahe der katholischer Kirche und der Haltestelle Stadtmitte – für beides laufen die Vorbereitungen. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.