Mordermittler liest in der Stadtbücherei

Begegnung mit den Tätern

Josef

Vellmar. Wer kriminalistischen Spürsinn schätzt, ist bei der Lesung mit Josef Wilfling am Dienstag, 24. April, in der Stadtbücherei Vellmar an der richtigen Adresse. „Unheil. Warum jeder zum Mörder werden kann“, heißt der Titel seines Buches. Denn Wilfling war 42 Jahre lang im Polizeidienst, davon 22 Jahre bei der Münchner Mordkommission, tätig. Der Vernehmungsspezialist klärte aufsehenerregende Fälle wie den Sedlmayr- und den Mooshammer-Mord auf.

In seinem Buch geht der Autor ab 19.30 Uhr (Einlass 19 Uhr) der Frage nach, wie und warum Menschen morden, und schildert seine Begegnungen mit den Tätern.

Karten für diese Veranstaltung, die vom Literaturverein Ecke und Kreis Vellmar organisiert wird, gibt es im Vorverkauf für acht Euro (Abendkasse zehn Euro) in der Stadtbücherei Vellmar (0561/8200748) und im „büchereck“ am Vellmarer Rathausplatz (0561/826561. (swe) Archivfoto: nh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.