VW-Bus-Freunde Kassel hatten eingeladen – 50 Teilnehmer aus ganz Deutschland

Begeisterung für runde Formen

Herzlich willkommen: Platzmeister Sascha Fiebig (Bildmitte) begrüßt die VW-Bus-Freunde Olaf Müller (links) und Dirk Niemann. Mit auf dem Bild sind die Kinder Sofie (vorne von links, 6), Laura (13), Marie (10) und die dreijährige Labradorhündin Sally. Foto: Wohlgehagen

Lohfelden. Worte wie „Love“ und „Peace“ prangen auf dem bunt lackierten VW-Transporter von Dirk Niemann (45) aus Detmold. Auf der ersten Reise mit dem gerade erst erstandenen Oldie im Outfit der Blumenkinderzeit und den runden Formen besuchte der Lackierermeister das Bulli-Treffen in Lohfelden. Mehr als 50 bekennende VW-Bulli-Fans nahmen an dem Meeting der Bus-Freunde Kassel auf dem Festplatz Unter den Eichen in Vollmarshausen teil.

„Neu ist, dass alle sich selbst versorgen“, sagte Organisator Dirk Drubel, der mit Lagerfeuer und Livemusik für eine anheimelnde Atmosphäre sorgte. Eine willkommene Abwechslung war der Besuch von Mitgliedern des Vereins der Schlepperfreunde Söhre mit ihren sehenswerten Traktoren.

Dirk Niemann und seine Freunde aus dem Lippischen stellten mit vier Fahrzeugen das stärkste Kontingent. „Man hat sein Zuhause immer dabei“, schwärmte Niemann von seiner Leidenschaft und seinem Love- und Piece-Oldie, einem T 2-Sondermodell von 1972 mit zwei Schiebetüren. Der von einem 50 PS-Motor angetriebene VW-Bus mit der nostalgischen Vorderansicht wurde komplett zu einem rollenden Wohn- und Schlafzimmer für zwei Personen umgebaut.

Man dürfe dieses Hobby nicht in Geld aufrechnen, sagte Olaf Müller (45) aus Langen. Der EDV-Spezialist aus Südhessen zeigte seinen metallic-grünen T 4 California Exlusive, Baujahr 2001, ausgestattet mit einem 102 PS starken Dieselmotor. Das Westfalia-Werksumbau-Wohnmobil hat immerhin 60 000 Euro gekostet.

Olaf Müller besucht bis zu zehn VW-Bus-Treffen jährlich, in Lohfelden war er das erste Mal dabei.

Zu den treuesten Besuchern der „kleinen, aber gemütlichen“ Veranstaltung gehört Marion Weinrich aus Venlo in den Niederlanden, die seit fünf Jahren bei den Kasseler Busfreunden zu Gast ist. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.