Baunataler Diakonie Kassel will Wohnungen in Wolfhagen schaffen – Start noch offen

Behinderte ins Ex-Gericht

Baunatal / Wolfhagen. Neues Leben im alten Amtsgericht: Die Baunataler Diakonie Kassel (BDK) will die Zahl ihrer Plätze in Hofgeismar und Grebenstein-Burguffeln halbieren und dafür in Wolfhagen 16 neue Wohnungen für Behinderte schaffen. „Die Kaufverhandlungen mit einem Privatinvestor sind abgeschlossen“, teilte Thomas Helmstetter von der BDK mit.

Geplant sei, in fünf Kommunen im Landkreis Kassel Standorte aufzubauen. Wolfhagen stehe dabei an erster Stelle. „Wir wollen dezentrale Angebote schaffen, damit die Menschen wohnortnah leben können – ebenso wollen wir von größeren zu kleineren Einheiten kommen“, erläutert Helmstetter.

Das ehemalige Amtsgericht hatte der Privatinvestor vom Land Hessen ersteigert. Nachdem es einige Jahre leer stand, beginnt die BDK nach dem Kauf voraussichtlich im Herbst 2012 mit den Umbau- und Sanierungsarbeiten. Die Kosten sind mit 1,5 Millionen Euro veranschlagt. Der Einzugstermin stehe bisher noch nicht fest, so Helmstetter.

Sicher ist aber, dass die Diakonie mit den Stadtwerken ein innovatives Energiekonzept entwickeln wird. „Ziel ist die Versorgung des ehemaligen Amtsgerichts mit erneuerbarer Energie“, sagt der Wolfhager Bürgermeister Reinhard Schaake. Gespräche finden in dieser Woche statt. Die Stadt unterstützt das Vorhaben der BDK, die auch die Baunataler Werkstätten betreibt, mit einem Investitionszuschuss von 118 000 Euro. Abgestimmt wird das Konzept ferner mit der Aktion Mensch, von der es ebenfalls eine finanzielle Unterstützung gibt.

Die Diakonie wolle mit dem Projekt noch mehr in die Fläche gehen und so dem Wunsch der Betroffenen nach wohnortnaher Betreuung entgegenkommen, so Helmstetter. Dies kommt bei Eltern von Behinderten in Hofgeismar nicht gut an. Sie wehren sich gegen die Pläne der Diakonie.

ARTIKEL UNTEN

Von Bea Ricken

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.