Kripo erhofft Hinweise auf junges Räuber-Trio

Behinderte Frau in Altenbauna überfallen

Baunatal. Am Samstag gegen 17.55 Uhr ist in Altenbauna eine gehbehinderte 74-jährige Frau von drei unbekannten Tätern überfallen worden. Sie beraubten die Frau, die mit einem Rollator unterwegs war, mitten auf der Dürerstraße, wie die Polizei am Montag mitteilte.

In Höhe von Haus 21 wurde die ältere Dame in ein Blumenbeet gestoßen. Als sie um Hilfe rief, eilten mehrere Personen herbei und kümmerten sich um das Opfer. Ein 53-jähriger Baunataler, der die drei Täter nahe der Straßenbahnlinie hatte flüchten sehen, verfolgte sie mit seinem Fahrrad noch bis zum Bahnübergang Kirchbaunaer Straße, verlor sie aber dort aus den Augen. Beamte des Polizeireviers Süd-West kontrollierten auch in einer Straßenbahn. Darin fanden sie die Verdächtigen jedoch nicht.

Daher nimmt die Polizei an, dass das Trio über das Kleingartengelände Wiesental flüchtete. Dort entdeckte der 53-jährige Zeuge die Handtasche der Rentnerin. Es fehlten das Portemonnaie mit rund 150 Euro Bargeld und eine Brieftasche mit Ausweisen.

Die 74-jährige Frau hatte die Räuber erst bemerkt, als sie einen Stoß verspürte. Durch den Gewalteinsatz kippte der Rollator der Rentnerin um, an dessen Griff die Handtasche hing. Erst nachdem die Helfer der Baunatalerin wieder auf die Beine geholfen hatten, bemerkte sie den Raub der Handtasche.

Die 74-Jährige klagte über Schmerzen am linken Arm. Sie wurde in einem Kasseler Krankenhaus behandelt.

Zeugen lieferten eine Beschreibung der drei Baunataler Täter. Diese sollen zwischen 15 und 18 Jahre alt sein und südländisch ausgesehen haben. Die Zeugen gehen von türkischer Herkunft aus.

Ein Täter soll eine auffällige schwarze Adidas-Jacke mit goldenen Armstreifen getragen haben. Die Mittäter sollen dunkelblaue Jacken oder Kapuzenshirts angehabt haben.

Der Täter mit der Adidas-Jacke und ein weiterer sollen von kräftiger Gestalt gewesen sein. Der Dritte war eher schlank. Einer soll eine Wollmütze oder eine ähnliche Kopfbedeckung getragen haben. (ing)

Hinweise: Polizeipräsidium Nordhessen, Tel. 05 61/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.