Monika und Fritz Hamm aus Vellmar feiern heute Diamantene Hochzeit

Beim Weinfest kam die Liebe

Das große Fest vorgezogen: Heute sind Monika und Fritz Hamm 60 Jahre miteinander verheiratet. Foto: Oschmann

Vellmar. Sie ist temperamentvoll und der „Motor“, er ist ruhig und hat den Überblick – so beschreiben sich Monika und Fritz Hamm selbst. Das ungewöhnlich rüstige Ehepaar kann als Paradebeispiel dafür gelten, dass sich Gegensätze anziehen. Und das bis heute seit 60 Jahren. Gefeiert haben Hamms ihre Diamantene Hochzeit aber bereits am 4. Oktober, „weil da das Wetter schöner ist“, sagen sie fröhlich.

Die beiden, aktiv, aufgeschlossen und entschlussfreudig, lebten immerhin 43 Jahre in Hamm „in einer sehr guten Hausgemeinschaft“, erzählen sie. Die löste sich dann auf, außerdem wohnt Tochter Cornelia in Kassel, „da zogen wir 2009 nach Obervellmar“, sagt Monika Hamm. „Auch hier haben wir sehr liebe nette Nachbarn gefunden“, freuen sie sich.

Fritz Hamm (85) aus Oberhausen entstammt einer alten Rheinschifferfamilie, seine ein Jahr jüngere Frau Monika wuchs in einem Dorf in der Rhön auf. Als junges Mädchen arbeitete sie in Mainz als Haushälterin. Fritz, Schiffsführer mit großem Rheinschifferpatent, war dort vor Anker gegangen, beim Weinfest lernten sich die beiden 1952 kennen. „Ich habe sie angesprochen“, stellt der Ehemann klar. „Fritz sah sehr gut aus“, betont sie, „wir tranken ein Gläschen, vielleicht auch zwei“, fügt sie hinzu und strahlt.

Fritz musste wieder auf sein Schiff, Briefe gingen hin und her. Ein paar familiäre Hindernisse galt es zur Verlobung 1953 auszuräumen: Sie war katholisch, er evangelisch, „und ein Leben auf dem Schiff, das machte mir schon etwas Sorge“, gesteht Monika Hamm. Geheiratet wurde dann im Fuldaer Dom.

„Monika machte ihre Sache gut, wurde eine tüchtige Schiffersfrau“, sagt ihr Mann. Auf Tochter Cornelia folgten später Jochen und Christoph. Inzwischen lebten die Hamms dauerhaft an Land. Der Familienvater und erfahrene Rheinschiffer arbeitete mittlerweile als Strommeister und Schiffsführer auf Fahrgastschiffen.

Während Fritz Hamm gerne liest und sich für Geschichte interessiert, ist sein Frau in Vereinen und der Kirche aktiv. Sie haben viel Freude an ihren Kindern und den beiden Enkeln. Ihren heutigen Hochzeitstag wollen die Hamms ganz allein für sich begehen.

Von Sabine Oschmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.