Bella Italia im Garten

+
Vielseitig: Verbene, Katzenminze und Lavendel sind nicht nur hübsch anzuschauen, sondern auch schmackhaft.

Wer wäre jetzt nicht gerne im sonnigen Italien, um dort das Essen, die Landschaft und das Klima zu genießen?

 Relaxen inmitten von mediterranen Pflanzen wie Olive und Oleander und sich berauschen lassen vom Duft des Südens –das ist Lebensfreude.

Doch für all die, denen es nicht möglich ist, ihren Urlaub zum Beispiel in der Toskana zu verbringen, weiß die Baumschule Döring aus Ahnatal-Heckershausen Rat: „Holen Sie sich Bella Italia auf die heimische Terrasse“.

Möglich ist dies dank des großen Angebotes an Kübelpflanzen, welches die Baumschule ihren Kunden anbietet. Originell geformte Zylinderputzer, Olivenbäumchen, Granatapfelbäume, Lorbeersträucher und sogar Erdbeerbäume bringen die Atmosphäre des Mittelmeeres bis nach Nordhessen.

Mediterranes Flair

„Da die Pflanzen in Kübeln angeboten werden, können sie im Sommer völlig problemlos ihren Platz im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon finden“, erklärt Heike Döring, „wenn die Temperaturen jedoch für die sonnenverwöhnten Pflanzen zu kalt werden, kann man sie einfach zum Überwintern nach drinnen bringen. Gerne beraten wir unsere Kunden zu den besten Stellplätzen und zur Pflege rund ums Jahr.“

Praktische Hinweise

Zu den Tipps, die Heike Döring und ihr Team den Kunden geben, gehören zum Beispiel auch Antworten auf die Fragen, wann und wie man eine Pflanze zurückschneiden soll, ist ein Gießen im Winter notwendig, wie oft sollte man düngen und welche Blume verträgt volle Sonne oder sollte lieber ihren Platz im Halbschatten finden.

„Da die Pflanzen in Kübeln angeboten werden, können sie im Sommer völlig problemlos ihren Platz im Garten, auf der Terrasse oder dem Balkon finden“.

Heike Döring

Darüber hinaus beraten die Fachleute der Gartenbaumschule Döring auch bei der Kübelwahl. Während die Frage nach der Farbe reine Geschmackssache ist, sollte die Größe des Kübels den Bedürfnissen der Pflanze angepasst sein. Falls die Pflanze draußen überwintern soll, empfiehlt es sich zum Beispiel, einen frostfesten Keramikkübel zu wählen. Dieser hat darüber hinaus den Vorteil, dass er im Kontakt mit der Witterung nicht ausblüht, also keinen Belag bildet, wie es bei echten Terracottagefäßen der Fall ist.

Guter Rat bei Problemen

Manchmal müssen die Gärtner auch als Pflanzendoktor aktiv werden, erzählt Heike Döring. Kunden bringen ein Blatt oder einen Ast ihrer kränkelnden Pflanze mit und bitten um Hilfe. „Wir raten in diesem Fall schon oft vorab, das Gewächs zu fotografieren, damit wir uns einen Eindruck vom Gesamtzustand machen können, denn je mehr Informationen wir haben, desto besser können wir einen Rat geben.“ (gi)

Weitere Informationen zur Gartenbaumschule Döring unter www.baumschule-doering.de

pdf der Sonderseite Wir für Sie

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.