Mountainbiker messen sich am Sonntag im Kaufunger Wald – Strecke 5,8 Kilometer lang

Berg-Rennen zum Zollstock

Start im Grünen: Unser Bild zeigt Mark Rapp beim Start im Jahr 2013. Archivfoto: ppw

Kaufungen. Mountainbiker kommen am Sonntag, 3. Mai, beim 5. Zollstockrennen im Kaufunger Wald auf ihre Kosten.

Start ist ab 11 Uhr am Parkplatz oberhalb vom Rossgang, Anfahrt über „Am Wolfsberg“ in Oberkaufungen. Für Fans und Zuschauer gibt es ab 10.30 Uhr einen Shuttle-Service mit dem Naturpark-Express von der Königsalm bei Nieste hoch zum Ziel am Zollstock im Naturpark Kaufunger Wald.

Auf der 5,8 Kilometer langen Rennstrecke sind 250 Höhenmeter zu überwinden. Es gibt ein Bergzeitfahren für Geländefahrräder, außerdem E-Bike und Gespannwertungen sowie eine Sonderwertung für Mountainbikes mit besonders breiten Reifen. Außerdem werden die Mountainbike-Bezirksmeisterschaften des Radsportbezirks Kassel mit ausgetragen.

Anmeldungen zur Rennteilnahme sind auch noch am Morgen des Renntags möglich. Für Essen und Trinken am Ziel sorgen die Veranstalter.

Erwartet wird laut Mitorganisator Alois Lorscheider-Brinkmann ein starkes Fahrerfeld; es gilt, die bisherige Bestzeit aus dem Jahr 2013 mit 12:41 Minuten zu knacken. Auch Hessen-Forst schickt ein eigenes Mountainbike-Team ins Rennen. (hog) Infos: www.baikschopp.de und per E-Mail an zollstockrennen@t-online.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.