2,5 Millionen Euro Kosten

Bergshausen: Maroder Ostring wird saniert

Fuldabrück. Seit Jahren ist der Ostring in Fuldabrück-Bergshausen marode: Im kommenden Jahr nun soll der nördliche Teil der vielbefahrenen Straße von Grund auf erneuert werden.

2,5 Millionen Euro kostet das Bauprojekt, 934.000 Euro davon übernimmt das Land.

Laut Bürgermeister Dieter Lengemann (SPD) rücken die Baumaschinen im Frühjahr 2014 an. Nach einer Verkehrszählung rollen täglich 8000 Fahrzeuge über die Straße. Darunter sind 800 Lkw, die Unternehmen in dem anliegenden Gewerbegebiet beliefern.

Damit der Ostring deren Gewicht künftig besser verkraftet, wird der Belag nach Abschluss der Arbeiten mit 60 Zentimeter doppelt so dick wie heute sein. (ket)

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.