110 Gäste feierten beim Frühlingsfest der Gruppe Miteinander im Bürgersaal

Besucher außer Rand und Band

Technisch geschickt: Leoni Kell vom Kinderzirkus „Rand und Band“ bot eine Vorstellung mit Tüchern, während sie auf einem Ball balancierte.

Ahnatal. Bei Festen der Gruppe Miteinander geht es für gewöhnlich immer fröhlich und heiter zu. Beim jüngsten Frühlingsfest wurden die Erwartungen sogar noch getoppt. 70 Mitglieder der Gruppe, die sich für die Integration von behinderten Menschen und deren Familien in die Gesellschaft einsetzt, bekamen vom Kinderzirkus „Rand und Band“ eine außergewöhnliche Vorstellung geboten.

Der Zierenberger Zirkus, der sich um die Integration behinderter Kinder kümmert, sorgte dafür, dass die Stimmung schnell außer „Rand und Band“ war. Frenetisch wurde von den Mitgliedern jede Aktion der Clowns, Jongleure, Akrobaten und Ein-Rad-Fahrer beklatscht.

Da die 20 Kinder der Menagerie ihre Eltern mit zum Frühlingsfest gebracht hatten, füllten über 110 Besucher den Weimarer Bürgersaal. Die jungen Zirkuskünstler erwiesen sich als sehr flexibel, denn von den ungewohnten Verhältnissen auf der räumlich eingeengten Bühne ließen sie sich nicht aus dem Konzept bringen.

„Es war eine großartige Stimmung und eine sehr gelungene Veranstaltung“, freute sich die Vorsitzende der Gruppe Miteinander, Monika Ude. Sie hatte den Eindruck, dass es auch für die Kinder von „Rand und Band“ eine besondere Erfahrung gewesen ist, an einem Treffen der Gruppe Miteinander teilzunehmen. „Sie waren begeistert“, erzählte Ude. Bereits vor zwei Jahren war der Kinderzirkus unter der Leitung von Carola Friedmann am Dörnberg vor der Gruppe aufgetreten.

Auch die traditionellen Veranstaltungsabläufe kamen bei dem Fest nicht zu kurz. So wurde gemeinsam Kaffee getrunken und die blinde und spastisch gelähmte Sabine Ackermann begeisterte mit ihrer musikalischen Begleitung des Festes am Klavier. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.