Modellflug in Kaufungen: 700 Besucher kamen

+
Anfänger und Profis: Michael Kasper (rechts) erklärte Luka (von links vorn), Eric und Torben die Fernsteuerung.

Kaufungen. Modellflug als Hobby scheint im Aufwind zu sein: Die Modellfliegergruppe Orion erlebte am Pfingstwochenende einen regelrechten Ansturm zu ihren Flugtagen. Schätzungsweise 700 Besucher kamen.

Vom filigranen Segelflieger, der an einem Seil in die Luft gezogen wird, bis zum schwergewichtigen, behäbig fliegenden Doppeldecker war auf der Wiese des Orion-Fluggeländes alles zu sehen, was Piloten mit Bodenhaftung das Herz höherschlagen lässt. Stefan Wachsmuth, Mitglied der Modellflieger-Nationalmannschaft und Aushängeschild des Vereins, zeigte dem Publikum, welche atemberaubenden Figuren man mit einem Hubschrauber fliegen kann.

Kaufungen: Modellflugtage der Gruppe Orion

„Viele Anfänger wollen gleich Helikopter fliegen. Dabei ist dessen Steuerung besonders kompliziert“, sagt der zweite Vorsitzende, Marc Wohlgemuth. Dafür gibt es bei den Hubschraubern schon kleine Modelle, die man im Wohnzimmer fliegen kann.

Zwei Helikopter habe er schon „geschrottet“, erzählt Luka Anicic (10) aus Simmershausen. Er steht wie andere Kinder und Erwachsene vor dem Stand von Michael Kasper Schlange. Das Orion-Vereinsmitglied erklärt den angehenden Modellpiloten, wie die Fernsteuerung mit viel Gefühl bedient wird.

Torben Lauer (7) und seine Mutter Sandra aus Kassel hören genau zu, denn Torbens Vater Thorsten hat zwei Helikopter zu Hause stehen. Da möchte sein Sohn bald an die Steuerknüppel. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.