Betonsäulen verschwinden

Rathaus peilt Abriss Anfang 2013 an

Betonsäulen vor der Stadthalle: Hier sieht man fünf, der sechste Pfeiler wird vom Bauschild rechts verdeckt. Vermutlich Anfang nächsten Jahres sollen sie weg, damit sie nicht die Blicke auf das neue Portal und aus dem Sitzungssaal, der darüber entsteht, verstellen. Archivfoto: Jünemann

Baunatal. Die Betonsäulen auf dem Europaplatz vor dem Eingang zur Baunataler Stadthalle sollen verschwinden, weil sie den Blick verstellen. Das ist die Meinung von 81 oder 49,3 Prozent der 164 Menschen, die sich an einer nichtrepräsentativen Umfrage auf HNA online beteiligten.

52 Teilnehmer oder 31,7 Prozent waren dagegen, 31 oder 19 Prozent interessierte das Thema nicht. Mit der größeren Stadtbücherei im Baunataler Rathaus, die Ende 2013 fertig sein soll, wächst auch der neue Saal über dem Portal der Stadthalle. Es ist erkennbar, dass der Sitzungsraum eine große Fensterfront erhalten wird und der darunterliegende Eingangsbereich der Halle weiter auf den Europaplatz rückt. Dort aber stehen sechs Betonstelen, die den Blick hinein und hinaus verstellen.

Laut Rathaus würde das Entfernen der Pfosten nach ersten Schätzungen unter 10 000 Euro kosten. Aufgestellt worden waren die Pfeiler 1999, als das Entrée zur Stadthalle im Vorfeld des Hessentags verändert wurde und den Namen Europaplatz erhielt.

Seinerzeit war die Idee, dass Betonsäulen und Lampen eine Art Freiluftfoyer bilden sollten. Der Eingang der Stadthalle sollte betont werden und eine Möglichkeit entstehen, Transparente aufzuhängen. Das war dann im Laufe der Jahre auch oft der Fall. Die Stelen kosteten laut Stadtverwaltung mitsamt der Aufstellung 15 700 Euro.

Nach Angaben von Rathaus-Sprecher Roger Lutzi hat sich inzwischen der Magistrat mit den Stelen beschäftigt. Einen Beschluss gebe es zwar noch nicht, doch zeichne sich ein Abriss Anfang 2013 ab.

Von Ingrid Jünemann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.