Aufsichtsrat von neuer Gesellschaft soll Geschäftsführer innerhalb der nächsten drei Wochen auswählen

32 Bewerber für Stadtmarketing-Leitung in Baunatal

+
Wochenmarkt vor dem Rathaus: Auch darum wird sich künftig der Leiter des Stadtmarketings kümmern.

Baunatal. 32 Interessenten, nämlich acht Frauen und 24 Männer, haben sich um die Stelle eines Geschäftsführers der neuen Baunataler Stadtmarketing GmbH beworben.

Ein Drittel der Aspiranten habe schon anderswo einen ähnlichen Job erledigt oder zumindest eine passende Ausbildung durchlaufen, sagt Bürgermeister Manfred Schaub. Der überwiegende Teil der Bewerber stamme aus der Region Nordhessen, ausgeschrieben worden war die Stelle bundesweit.

Der Aufsichtsrat der Gesellschaft mit beschränkter Haftung werde den neuen Mann oder die Frau innerhalb der kommenden drei Wochen auswählen, so kündigt Schaub an. Arbeitsbeginn könnte dann zum 1. oder 15. April sein.

Die GmbH selbst soll zum 1. April entstehen. Aufbauend auf die Arbeit von Verkehrsverein und City-Management soll der Geschäftsführer mehr Leben in die Innenstadt bringen. Er soll darüber hinaus weitere Veranstaltungen in Baunatals Stadthalle und in die Sportanlagen holen, indem er zum Beispiel bei überregionalen Messen dafür wirbt. Eine der ersten Aufgaben wird daher sein, für das alles ein Konzept zu entwickeln. Es geht auch darum, Aktivitäten zu bündeln und Parallelarbeit zu vermeiden.

Dem – noch nicht berufenen – Aufsichtsrat der GmbH werden acht Mitglieder angehören. Kraft Amtes ist der Bürgermeister laut Gesellschaftsvertrag als Vorsitzender dabei. Drei Stadträte oder Stadtverordnete sollen in dem Gremium sitzen, zwei Vertreter der Wirtschaftsgemeinschaft (einer davon für den Verkehrsverein) und zwei Abgesandte des Vereins City-Management. Dem Vernehmen nach läuft es bei den Mitgliedern aus der Politik auf zwei SPD-Leute und einen CDU-Vertreter hinaus.

Die Gesellschaft wurde vom Stadtparlament für das erste Jahr mit 75 000 Euro ausgestattet. Hinzu kommt ein Gründungskapital von 25 000 Euro. Hoffnung ist, dass die städtische Firma auf Sicht auch Gewinne einspielt. Einziger Gesellschafter ist bisher die Stadt, weitere könnten später dazukommen. (ing)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.