Kunden-Vorschläge werden umgesetzt

NVV bietet Freizeitticket für Schüler

Kreis Kassel. Mit einigen Neuerungen will der Nordhessische Verkehrsverbund (NVV) sein neues Schülerfreizeitticket Free Bird, das es seit Dezember 2012 gibt, noch attraktiver machen.

Dazu habe es einige Anregungen von Kunden gegeben, die in den vergangenen Wochen geprüft worden sind, teilte NVV-Pressesprecherin Sabine Herms mit. Bisher lägen die Verkaufszahlen noch unter hundert Abos. Damit sich diese steigern, plane der NVV folgende Änderungen, die noch mit den lokalen Aufgabenträgern abgestimmt und vom Regierungspräsidium genehmigt werden müssten, so Herms:

• das Ticket soll künftig wochentags schon um 14 Uhr statt um 15 Uhr genutzt werden dürfen;

• die Karte kann monatlich bezahlt werden;

• es wird eine weitere Karte zu einem etwas höheren Preis für Schüler eingeführt, die über keine Ausbildungszeitkarte verfügen. Der genaue Preis muss noch abgestimmt und festgelegt werden. Vorbehaltlich aller Zustimmungen strebt der NVV an, die Erweiterungen der Schülerfreizeitkarte noch vor den Sommerferien umzusetzen.

Das Schülerfreizeitticket gilt im ganzen NVV-Gebiet, in der Schulzeit ab 15 Uhr, an hessischen Ferientagen und am Wochenende ganztägig. Das Ticket ist eine Jahreskarte und kostet einmalig 120 Euro. Es kann in den NVV-Kundenzentren oder NVV-InfoPoints und im Internet unter www.nvv.de erworben werden. Das Schülerfreizeitticket gilt ein Jahr ab Kaufdatum und verlängert sich automatisch. Der Vertrag ist jederzeit kündbar, dann wird der Kaufpreis anteilig erstattet. (kri) Info: Broschüre „Unterwegs frei sein - Mein Schüler-FreizeitTicket auf www.nvv.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.