Bike bis Boot: MH Motors in Ihringshausen erweitert Angebot

Zuständig für die Beratung, den Verkauf und die Reparaturen: Der Werkstattmeister Michael Bulle (von links), der Kfz-Meister und Geschäftsinhaber Michael Heuser (im Boot), der Kfz-Mechaniker Fabian Schmitt (Aushilfe) und die Kundenbetreuerin Leonie Bachmann (auf einem dreirädrigen Kraftroller). Fotos:  Wienecke

Fuldatal. Obwohl sich der Betrieb bereits zweimal vergrößert hat, blieb Michael Heuser mit seinem gleichnamigen Kfz- und Motorradbetrieb MH Motors dem Gewerbegebiet in der Dörnbergstraße in Ihringshausen stets treu.

Seit März 2011 stehen ihm in der Dörnbergstraße 25 a in den früheren Knaufhallen nun 800 Quadratmeter zur Verfügung. Die Halle nebenan ist an die Lackiererei Pink von Alexandra Lieber, mit der der Betrieb eng zusammenarbeitet, untervermietet.

„Mit zwölf Jahren habe ich den ersten ausrangierten Rasenmäher zum Gokart umgebaut“, erzählt Michael Heuser, der in Ahnatal-Weimar aufwuchs. „Mit 15 hatte ich das erste Mofa, mit 16 Jahren dann ein Mokick. Wie die meisten meiner Mitschüler habe ich den Beruf des Kfz-Mechanikers erlernt“, sagt der 48-jährige Vater von zwei erwachsenen Töchtern. „Das war damals ein echter Modeberuf“, meint er. Für Michael Heuser war die Berufswahl jedoch genau die richtige.

Nach seiner Ausbildung bei dem ehemaligen VW-Händler Viereck arbeitete er bei BMW in Kassel und absolvierte dann die Meisterschule in Paderborn. Später kam er nach Ahnatal-Weimar zurück und war dort zehn Jahre lang bei dem Motorradhändler Schlaak als Werkstattmeister tätig, bevor er sich selbstständig machte.

Nicht vom Saisongeschäft abhängig

Wie hoch sein Jahresumsatz im Betrieb ist, verrät Michael Heuser, der nach wie vor in der Werkstatt mitarbeitet, nicht. „Wir sind ständig gewachsen und haben uns inzwischen elf Jahre am Markt behauptet“, erläutert er. „Wir haben allein 60.000 Euro in Werkzeuge und Diagnosesysteme investiert. Da wir neben Motorrädern auch Kraftfahrzeuge aller Hersteller warten und reparieren, sind wir durch unser breites Spektrum nicht vom Saisongeschäft abhängig“, sagt er.

Seit 2008 ist der Kfz- und Motorrad-Meisterbetrieb darüber hinaus Stützpunkthändler für Suzuki Marine, für Boote und Bootsmotoren, seit 2009 auch für Yamaha-Marine-Produkte. „Wir machen inzwischen 20 Prozent unseres Umsatzes mit dem Verkauf und der Reparatur von Booten und Innen- und Außenbordmotoren und betreuen Kunden im Umkreis von 100 Kilometern“, berichtet der Kfz-Meister.

Darüber hinaus vertreibt der Betrieb Gartengeräte der Marke Herkules und Elektrofahrräder der Marke Dia-Velo für den Importeur Telsnig in der Dörnbergstraße. Michael Bulle ist als Werkstattmeister bei MH Motors tätig. Er wird von dem Zweiradmechaniker Stephan Weibel unterstützt, der Kfz-Mechaniker Fabian Schmitt kommt bei Bedarf als Aushilfe hinzu. Michael Heusers Lebensgefährtin Leonie Bachmann ist für die Beratung und Kundenbetreuung sowie für die Büroarbeit zuständig.

Mit in die größeren Geschäftsräume umgezogen ist übrigens auch der schwarzweiße Kater Mucki, der dem Betrieb vor einiger Zeit zugelaufen ist und der gern einmal ein Mittagsschläfchen auf einem Motorradsattel hält.

Hintergrund: MH steht für Michael Heuser

Michael Heuser gründete seinen Betrieb 2001 mit einer Werkstattfläche von 60 Quadratmetern. Neben Service und Wartung für Motorräder, Kfz und Boote aller Fabrikate bietet MH Motors Haupt- und Abgasuntersuchungen, Teile- und Zubehörverkauf, Reifen- und Klimaanlagenservice, Unfallinstandsetzung sowie einen Motorradanhängerverleih und Abschleppdienst an. Kontakt: MH Motors, Dörnbergstraße 25a, Fuldatal-Ihringshausen, Tel. 0561/ 816 93 99, montags bis freitags 9 bis 13 Uhr und 14 bis 18 Uhr, samstags von 10 bis 13 Uhr. (pbw) Infos und Wintertipps für Auto und Motorrad: www.mhmotors.de Von Bettina Wienecke

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.