22 Ahnataler Hobbykünstler beteiligen sich an Ausstellung im Rathaus

Bilder für guten Zweck

Hoffen auf guten Erlös: Die Hobbykünstlerinnen Ruth Brosche (von links), Karin Pollak, Erika Müller und Adelheid Bruinier, die ihre Werke verkaufen und den Erlös spenden wollen sowie Bürgermeister Michael Aufenanger. Foto: Kisling

Ahnatal. Über 75 Ausstellungsstücke von 22 Ahnataler Hobbykünstlern zieren derzeit Wände und Flure des Verwaltungsgebäudes in Weimar. „Wir freuen uns immer, wenn das Rathaus mit Leben gefüllt wird und die jetzige Ausstellung verbreitet ein weihnachtliches Flair“, findet Bürgermeister Michael Aufenanger.

Traditionell bekamen die Hobbykünstler bei der letzten Ausstellung des Jahres, der Weihnachtsausstellung, die Möglichkeit, ihre Werke zu präsentieren. Entstanden ist dabei eine vielfältige und abwechslungsreiche Ausstellung, die von Malereien über Teddybären bis hin zu Patchwork-, Häkel- und Holzarbeiten sowie Werke in Serviettentechnik und Fotografien alles zu bieten hat.

„Es ist ein tolles Angebot für alle Ahnataler Künstler. Gerade der Reichtum an unterschiedlichen Exponaten prägt die Ausstellung“, meinte Künstlerin Erika Müller, die Aquarelle präsentiert. Neben Müller verbinden Karin Pollak, Ruth Brosche und Adelheid Bruinier die Ausstellung mit einer Spendenaktion zugunsten der Gruppe Miteinander, die sich für die Integration behinderter Menschen und deren Familien in die Gesellschaft einsetzt.

Erlös an Gruppe Miteinander

Die vier Ahnatalerinnen versteigern ihre Werke und werden den Erlös an die Gruppe spenden. Bereits in den letzten Jahren kamen somit rund 200 Euro für den guten Zweck zusammen. Ruth Brosche verkaufte zudem während der Ausstellungseröffnung Fotokalender und konnte so bereits 50 Euro einnehmen, die ebenfalls gespendet werden. „Wir hoffen auf viele Interessenten, denn die Spendenaktion liegt uns am Herzen“, wirbt Karin Pollak.

Die Ausstellung ist während der Öffnungszeiten des Rathauses in Weimar noch bis zum Freitag, 7. Januar, zu besichtigen. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.