Biogas aus Lohfelden sehr sauber

Lohfelden. Die Produktion von Biogas an der Kompostanlage des Landkreises in Vollmarshausen wurde am Dienstag im Testbetrieb aufgenommen.

Zur Vermeidung von Gerüchen am Blockheizkraftwerk neben den Richterhallen im Ortszentrum von Lohfelden war vorsichtshalber eine mobile Gasfackel aufgebaut worden – unnötigerweise, wie sich herausstellte. Denn das aus Bioabfällen produzierte Gas wies keine Verunreiningungen auf. Somit musste das Gas auch nicht abgefackelt werden.

Bauamtsmitarbeiter Thomas Ackermann geht davon aus, dass das Biogas auch in Zukunft einen hohen Grad an Sauberkeit haben wird. (ppw/hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.